Aprilwetter

Früh ins Bett gestern und was ganz abgedrehtes gemacht: ein Buch gelesen! Ne, das mache ich schon ab und an mal, aber irgendwie gefälltmir nix so richtig. Seit dem “Wüstenplanet” Zyklus habe ich nichts mehr richtig fix durchgelesen. Wie dem auch sei, auch noch früh aufgestanden, weil zum einen Tim früh Rabbatz gemacht hat und zum anderen auffe Schicht der Messestand mit EDV bestückt werden musste.

Und als das erledigt war, wollte ich noch schnell ‘ne Runde drehen (eigentlich wollte ich in die Sauna, aber mit etwas Kopfweh und alleine hatte ich keinen Bock) – als es anfing aus Kübeln zu gießen. Richtig mit Blitz und Donner. Also im Keller ein bißchen gewerkt und wie ich das nächste Mal durch den Kellerschacht nach oben gucke, lacht da wieder die Sonne. Prima. Nach 20 Km sehe ich jetzt aus wie ein Schwein – aber es zwingt einen ja auch keiner überall durch zu fahren *gg*

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Aprilwetter

  1. Tolle Pfütze! Oder sollte ich besser sagen: See?
    Was mich jetzt noch brennend interessieren würde: gibt es auch ein Foto von Dir, nachdem Du da durch gebrettert bist?
    *g*

  2. Neee, da gibt’s keine Fotos. Beschränkt sich auch hauptsächlich auf den Rücken. Ohne Schutzbleche ist’s hintenrum oft etwas schlammig ;-) Und als Strohwitwer fehlt dann halt wer, um die Rückseite zu belichten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*