Fetter Stein – Gartenterrasse die zweite …

Wieder ein kleiner Schritt weiter zur Terrasse. Im Garten genau dort, wo eigentlich die Steinplatten hinsollen (von Holz sind wir wieder weg, zu teuer und hält nicht so lange), lagen zwei fette Wackersteine. Sehen zwar gut aus und für einen kleinen Augenblick hatte ich vor, die Platten um die Steine zu verlegen – wäre sicher cool gewesen. Aber die Frau war dagegen. Also weg damit.

Allerdings habe ich meinen Zaubertrank verlegt und auch sonst gerade keinen Gallier zur Hand. Und richtig Lust hatte ich zum Wuchten auch nicht: also erstmal auf’s Rad und ‘ne Runde gedreht. Nach 1 1/2 Stunden kam ich zurück und besann mich auf die dicken Holzbohlen, die noch im Geräteschuppen lagen! Und wie hat mir mein Papa seinerzeit beigebracht: “Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft!” – Wird wohl auch für einen Hobbygärtner gelten.

Mit vielen Unterlegsteinen, zwei dicken Holzbalken und ‘nem anderen Spruch aus Omas Klamottenkiste “Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!” haben wir den Stein dann Zentimeter für Zentimeter angehoben bis er endlich verloren hatte und umgekippt ist :-) Nun liegt er perfekt und bildet mit der Hauswand eine verlängerte Flucht. Wird sicher sehr schick!

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*