Senec-Speicher abgeschaltet

Speicher aus und Minderertrag
Super! Heute Morgen gegen 10:20 Uhr hat die Firma Senec bundesweit alle installierten Speicher per Fernwartung abgeschaltet. Das bedeutet, dass wir nur noch Strom produzieren, in den Abend- oder Nachtstunden aber nicht mehr auf die gespeicherte Energie zugreifen können und daher einige Kilowattstunden aus dem Netz beziehen müssen.

Es scheint da wohl einen nicht so kleinen Vorfall gegeben zu haben, der nun erst untersucht wird.

Wir sind von Senec um kurz nach 12 Uhr per Mail informiert worden und auch auf deren Facebook-Seite wurde entsprechend gepostet. Wobei ich eigentlich erwartet hätte, so eine Information auch auf deren Webseite zu finden. Per Störer gab es allerdings einen Hinweis, sobald man sich in seine Systemsteuerung eingeloggt hat. Natürlich schlugen die Wogen in den Sozialen Medien nach Minuten bereits hoch. Teils ziemlich reisserisch und unsachlich, teils verständnisvoll bis goutierend. Ich finde es ehrlich gesagt auch besser, wenn ein System bei mir im Keller zentral deaktiviert wird, wenn eine potentielle Sicherheitslücke besteht, statt dass diese weiter ungehindert offen steht. Ich bin kein Elektriker und im Zweifel wüsste ich auch nicht, wie ich mit einer Info der Firma umzugehen hätte. Lasse ich den Speicher am Netz oder nicht? Wie relevant ist das? Wie sehen meine Parameter hier aus? Ein sich hebendes Dach hätte ich ungern.

[Update] Zwei Tage später wurde auch bereits eine pauschale Entschädigung für alle betroffenen Kunden avisiert. Es sollen 25,00 € je angefange Woche erstattet werden. Das fände ich sehr kulant und pragmatisch.

Unglücklicherweise bekommen wir just in dieser Woche unsere Wallboxen montiert und die Firma sagt gleich eingangs der Arbeiten, dass eine Inbetriebnahme erst nach Einschalten des Speichers erfolgen kann. Im Zuge der Installation musste unser Haus stromlos gemacht werden, was dazu führte, dass der Wechselrichter aufgrund des abgeschaltetten Speichers nicht wieder startete und unsere PV-Anlage fortan auch keinen Strom mehr produzierte. Das ist unschön.

[Update] Am 13.03. bekamen wir per Mail die Info, dass dieser Zustand bei etlichen Kunden identifiziert wurde, Prozeduren installiert würden und unser Wechselrichter im Laufe des Vormittags wieder in Betrieb genomen würde. Das war auch so. Für ca. eine Stunde waren Speicher und Wechselrichter wieder in Betrieb, danach wurde der Speicher wieder deaktiviert, aber wir können das Bombenwetter zur Stromproduktion nutzen.

Mal schauen, wann der Speicher auch wieder am Netz ist und wir die Wallboxen in Betrieb nehmen können.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

47 Kommentare zu „Senec-Speicher abgeschaltet

  1. Bin von der Fall betroffen und kann nur sagen das es dieser Kulanz Betrag eine Beleidigung für allen Kunden ist und Zweitens einen Frage die bis jetzt keine sich gemacht hat, was ist wenn ich als Bezitzer einen dieser Anlage nichts mehr vertrauen oder angst habe das bei mir auch so was vor kommen kann, kann ich der Anlage wieder aus montieren lassen(Aus tauschen lassen) oder Stornieren lassen???

    • Das mit der “Beleidigung” würde ich gerne mal vorgerechnet bekommen.

      Der Rest ist natürlich korrekt. Kann sein, dass jemand danach Angst vor der Anlage hat. Ist aber bei vielen Dingen so. Natürlich kann man die Anlage ausbauen lassen. Aber auf wessen Kosten?

  2. Wir sind auch von der Fernabschaltung unseres Senec-Speichers betroffen. Senec spricht von einer vorsorglich
    en Maßnahme aufgrund einiger Verpuffungen. Bei den “Verpuffungen” soll es sich tatsächlich jedoch auch um Explosionen einiger Senec-Speicher mit Brandfolgen handeln. Da dies kein Einzelfall gewesen sein soll, kann es sich m. E. um ein Serienproblem aller Senec-Speicher des gleichen Typs handeln. Wenn der Fehler gefunden wurde, sollte Senec über einen Rückruf seiner Speicher nachdenken und Hardware bzw. Speicher Zellen auswechseln. Ich denke, eine Softwareanpasdung wird nicht ausreichen. Ähnlich wie beim Diesel-Abgasskandal können Software-Anpassungen zur Verringerung der Erhitzung der Speicher Zellen dazu führen, dass der Speicher danach nicht mehr die gleiche vetsprochene Leistung hat, weil der Speicher nicht so schnell auflädt bzw. früher die Aufladung begrenzt oder abschaltet. Das hätte wohl Klagen zur Folge

  3. Hallo,

    leider bin auch ich betroffen und mein Akku ist weiterhin fern-abgeschaltet. Ein finanzielle Kompensationsvorstellung würde ich erst zum gegebenen Zeitpunkt machen und breiter ansetzen (z.B. eine erhöhte Einspeisung muss versteuert werden etc.).

    Was mir etwas Sorgen macht, ist die etwas zahlreiche aber “hinhaltende” Kommunikation, die von Steps für Inbetriebnahme / Teilladung spricht aber real passiert zumindest bei mir nichts. Auch wird das zugrunde liegende technische Problem etwas unscharf dargestellt. Somit ist nicht absehbar ob es sich um Wochen oder Monate handelt. Somit kann ich auch nicht proaktiv reagieren.

    Ich hoffe da tut sich bald etwas .. .

    LG, Peter

  4. Hallo zusammen
    Seit dem 23.03. bin ich stolzer Besitzer einer neuen PV Anlage.
    Fernabschaltung steht auf dem Speicher.
    Das ist wie wenn man ein neues Auto bekommt, Schlüssel liegen in deiner Hand, bezahlt hast du, bekommst aber gesagt das du das Auto nicht fahren darfst. Toll.
    Aber was mich auch ärgert ist von Seite Senec, das ich nicht informiert wurde. Keine Antworten auf meine Schreiben. Irgendwie stehe ich mit meiner neuen PV Anlage alleine da. Prosolartec hat mich nur vertröstet. Ist schon traurig, man ist machtlos und kann nichts machen. Bei dem Preis auch unverständlich.
    Lg

    • Auf der Senec-Seite wird doch ausführlich erklärt, was sie gerade warum tun. Ja, das könnte auch meiner Meinung nach mit einer größeren Frequenz und mit verbindlicheren Zeiträumen sein. Aber dass keine Antworten auf individuelle Fragen per Mail oder Post kommen, kann ich in der Situtation gut verstehen.

    • Hi,bist ja nicht alleine.Geht mir genauso.Also,ich hätte mich wohl auch mehr informieren sollen,wem man hier das Verteauen schnkt.Meine Anlage ist gerade jetzt,in der hochproduktiven Phase,für mich nicht wirklich nutzbar.Kann das zwar nicht messen,wie gravierend das ist,aber so habe ich mir das nicht vorgestellt.

  5. Nein, verstehen kann ich da mittlerweile gar nichts mehr. Ausführlich wird da nichts erklärt.

    Unsere Anlage wurde am 08.03. nachmittags in Betrieb genommen und war am 09.03. abgeschaltet.
    Es ist jetzt ein Monat vergangen und nichts ist passiert außer immer wieder ähnlich lautenden Aussagen seitens Senec, dass jetzt was passiert. Ich habe jetzt die Faxen dicke und lasse den Kram wieder entfernen und entscheide mich für ein System, bei dem die Gefahr einer Explosion nicht besteht. Ich meine, 3 Stunden Nutzung sind etwas wenig als Gegenwert für 10k€. Da soll mir die Firma den Kram wieder abholen und stattdessen was von BYD installieren; auch wenn ich darauf ein halbes Jahr warten muss. Wer garantiert mit denn dass die Senec-GmbH nicht Insolvenz anmeldet? Da steckt zwar ein Riesenunternehmen dahinter, aber es hat schon seinen Grund, warum man das Geschäft über eine GmbH betreibt.
    Auch die Informationspolitik ist schwer verbesserungswürdig. Irgendwie bekommt man – wenn man es bekommt – ein paar Informationshäppchen, die alle das gleiche aussagen. Nichts genaus weiß man nicht. Phase 1 beginnt – Phase 1 ist fast abgeschlossen und bald passiert mit Phase 2 evtl. das gleiche. Aber konkret passiert nix – nothing – nada.

  6. Hallo Senec-Opfer
    wie schon so oft habt Senec mir wieder ein nichtssagendes Mail geschickt:
    Ist der Fehler beim Hochfahren des Wechselrichters behoben oder nicht? Es ist nur allgemein von einem Software-Update die Rede, also immer nur undifferenzierte Aussagen durch das Senec Team!
    Mein Speicher war genau 1 Tag funktionsfähig. Seitdem gibt es nur solche Aussagen, die die Kunden verdummen:
    1. Wenn die neue Software die Fehler ausbügelt, könnten Senec dieses so kommunizieren, statt nichts zu sagen und rumzueiern!
    2. Wenn der Speicher kein Schrott ist und keine Gefahr darstellt, warum ist er dann nicht in Funktion?
    3. Wenn Senec die Speicher wieder die Funktion nehmen wollten, muss doch eine Zeitplanung vorhanden sein und nicht nur wage, nichtssagende Ankündigungen.
    4. Warum können Senec und jeden Installateur überhaupt auf meinen Speicher zugreifen? – Das möchte ich nicht. Ich würde auch kein Auto kaufen, das jeder Autohändler abschalten kann – wenn immer er es möchte! Solch einen Speicher habe ich nicht gekauft und derartige Willenserklärungen sind nie durch mich unterschrieben worden

  7. Die Fernabschaltung dauert bei mir weiter an. Dazu kommen in Abständen die Mailberichte, was denn angeblich getan wird. Kann denn inzwischen jemand rückmelden, dass für ihn der Fernabachaltungs-Zustand beendet und der Speicher wieder in den Funktionszustand geschaltet wurde? Solche harten Fakten fehlen mir in den Mails!

    • Das steht aber doch in den Mailberichten drin, dass mit ein paar hundert(?) Systemen getestet wurde. Also nein: im Normalzustand wird noch gar nichts sein. Diese “harten Fakten” werden also nicht veröffentlich, weil es sie noch nicht gibt.

      • Ergänzung zu meinem Beitrag vom 11.04.2022:
        Bei Einblick in das Speicher-Monitoring habe ich heute festgestellt, dass der Speicher seit ca. 13:0 Uhr wieder aktiv ist und speichert. Daraufhin habe ich meinen E-Mail-Eingang aufgerufen und eine Benachrichtuígung von Senec mit folgendem Inhalt gefunden. Wie damals von anderen gewünscht, kann ich nun selbst eine Rückmeldung über das Ende des Fernabachaltungs-Zustands meines Speichers geben

        “Liebe Kundin, lieber Kunde,
        mit dem heutigen Tag sind die meisten Anlagen wieder in Betrieb und können Strom speichern.
        Sie werden zum Start mit mindestens 30% beladen. Damit werden die Batterien konditioniert und der optimierte Ladeprozess ermöglicht. Dies wirkt sich positiv auf Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Batterie aus. In den kommenden Wochen erhöhen wir schrittweise die Speicherkapazität auf 100%. Dies erfolgt automatisch über die Fernwartung. Die Speicher müssen lediglich dauerhaft und verlässlich mit dem Internet verbunden sein. Sie erkennen den Ladezustand Ihres Speichers jederzeit in der App.
        Einzelne Systeme können temporär in der Fernabschaltung verbleiben. Dies heißt nicht, dass diese Systeme defekt sind, sondern dass sie einer zusätzlichen Überprüfung bedürfen. Wir werden für diese Systeme – ebenfalls über die Fernwartung – nach Ostern die erforderlichen Softwareupdates installieren. Dies geschieht automatisch. Sie brauchen sich dafür nicht bei uns melden.
        Sollte sich dabei zeigen, dass einzelne Batteriemodule nicht vollumfänglich unseren neuen Standards hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Lebensdauer entsprechen, werden wir die Besitzer kontaktieren und die Batteriemodule vorsorglich austauschen. Denn nur bei uns erhalten Sie 10 Jahre Garantie für 100% Speicherkapazität. Sie müssen hier nicht tätig werden. Ein eventueller Austausch erfolgt selbstverständlich für Sie kostenfrei.

        Wir bedauern, dass die Wiederinbetriebnahme länger als initial vorgesehen gedauert hat. Sorgfältiges Vorgehen und maximale Sicherheit haben für uns höchste Priorität. Die bestehende Kulanzregelung werden wir für den Moment fortführen.
        Zu den nächsten Schritten, beispielsweise zur Auszahlung der Kulanzregelung und zur stufenweisen Erhöhung der Speicherkapazität, werden wir Sie – wie gewohnt – per Newsletter, App und auf unserer Website informieren. ­ ­
        Mit besten Grüßen
        Ihr SENEC-Team”

  8. Kuhn
    bei mir läuft der Speicher immer noch nicht. Wie viele Speicher sind tatschächlich wieder in Betrieb genommen worden ? Oder ist dies wieder nur eine “Hinhaltetaktik”?

    • Meiner läuft wieder und wird – wie angekündigt – mit begrenzter Speicherkapazität betrieben. Knapp über 30% sind jetzt drin. “Hinhaltetaktik” ist das nicht, eher genau das, was angekündigt wurde. Nein, glücklich bin ich mit dem Zeitraum nicht. Aber mir ist es so lieber, als hätte ich einen Anbieter von dem ich im Fall der Fälle nichts höre.

      • Mein Speicher war 2 Tage aktiv und hat ca. 30 Prozent der Kapazität gespeichert. Die Aufladung dieser 30 Prozent erfolgte mehr als langsam. Seit Ostermontag ist die Anlage, die am 04.02.22 installiert wurde, wieder im Stand-by-Modus. Ich halte das Ganze sehr wohl für eine Hinhaltetaktik und werde rechtliche Schritte einleiten.

  9. Ihr glücklichen, meine Speicher laufen nicht. Die sind noch nie gelaufen. Dummerweise ist unsere Analgen genau zu diesem Zeitpunkt installiert worden als die Speicher abgeschaltet waren. Ich habe auch noch nie eine mail von Senec erhalten. Vermutlich gibt es unsere Anlage da nicht, wer weiß. Nun habe ich denen eine mail geschrieben, mal schauen ob dann eine Reaktion kommt.

  10. Hallo zusammen,

    Wir sind auch Betroffen. Am 19.04.22 wurde die Anlage installiert und in Betrieb genommen. Aber nur für einen Tag, seit heute früh, 21.04.22 ist tote Hose, per Fernabschaltung nutzlos im Standby. Nichts hilfreiches kommt, nutzloses Zeug also.
    Wir werden die Rechnung von über 12.000 € nicht bezahlen und SENEC anheimstellen, den Urzustand ohne Speicher wieder herzustellen.
    Dann kommt ein anderer rein. Als vom VW Diesellügenskandal ehemals Betroffener weiß ich, wovon ich rede. Grüße aus Sachsen

    • Naja, es ist bisher alles exakt so eingetreten, wie es Senec seit der Abschaltung kommuniziert hat. Dass ich auch nicht “Hurra” schreie, weil nun etwas im Keller steht, was nicht funktioniert ist wohl klar. Aber Senec arbeitet daran und mir ist ein Dienstleister lieber, der aktiv kommuniziert was passiert, als einen Speicher von einem Hersteller im Keller stehen zu haben, bei dem ich nicht weiß, was Sache ist. Von LG scheint es etliche Speicher zu geben, die aus ähnlichen Gründen dauerhaft nur auf 75% laufen und Varta hat ebenfalls gerade eine Austauschaktion initiiert – wurde in den einschlägigen Foren mitgeteilt.

      Als Bruder einer vom Diesellügenskandal Betroffenen: wovon wird denn geredet?

      • Wir reden im Diesellügenskandal von einen VW CC, TDI 2,0. Als langjähriger VW Kunde als Neuwagen Anfang 2012 gekauft. Im Wert von fast 50.000€; dann ab Anfang 2016 wegen konsequenter Updateverweigerung (die Folgen des Updates waren und sind mittlerweile hinlänglich bekannt, bis hin zu Motor- Totalschaden und Lebensgefahr wegen ausgefallener Subsysteme wie Lenkung und Bremse bei Motorausfall) folgte der absehbare verlogene „Verwaltungsakt“ durch die „Behörde“ Zulassungsstelle; danach ein 5 jähriger Rechtstreit inkl. Individualklage gegen VW wegen erheblichem Mangels des Fahrzeuges. Die Dekra Chemnitz verweigerte die Plakette bei der HU wegen dieses „erhebl. Mangels“. Auf Nachfrage meinerseits wurde nichts sachdienliches dazu geäußert, sondern nur auf einen Maulkorberlass „von oben“ hingewiesen. Verbrecher haben eben immer was zu verbergen, wobei nicht VW der Verbrecher war/ist, sondern die Vorgaben und der Politik mit Wissen der Politik (Stichwort VW- Niedersachsengesetz, Stichwort Zulassungsverfahren beim KBA mit unzähligen geschwärzten Seiten) kamen. Warum, so frage ich hier in die Runde, fahren mit dem gleichen Fzg ohne Update sämtliche Ausländer über unsere Straßen? Geht von denen, nur weil sie keine Deutschen sind, nicht die von der verlogenen „Behörde“ Zulassungsstelle mir persönlich unterstellte „erhebliche Gefahr für die Umwelt und die Allgemeinheit“ aus? Das zieht sich bis heute durch wie ein rotes Band der Lügen, Demütigungen, Willkür etc.
        Mitte 2021 wurde das Fahrzeug dann nach Urteil am OLG Dresden in zweiter Instanz von VW wieder abgeholt. Der KV wurde rückabgewickelt. Nach 5 Jahren Rechtsstreit erfolgreich abgeschlossen.
        Das passiert uns bei SENEC wegen Sachmangels am Kaufobjekt nicht nochmal. Die Rechnungsbegleichung von ca. 11.500€ wird verweigert, da die Speicheranlage seit 19.04.22 (Einbautag) nicht einen einzigsten Tag (und das bei viel Sonnenschein) zu 100%, teils überhaupt nicht, genutzt werden konnte. Aktuell seit drei Tagen total tot und verbraucht nur selbst Strom.
        So ist das leider. Man wird heutzutage offensichtlich nur noch betrogen.

    • Vielleicht bereitet man seitens der SENEC ja auch einer Generalabschaltung im Rahmen der Energiepreiskrise
      vor – wir produzieren den Strom mit SENEC können ihn aber nicht mehr speichern.
      Gutschrift über 6 Cent/kw und die SENEC bekommt einen
      Bonus für gute Leistung…
      Wem soll ich denn bitte schön noch trauen??

  11. 27.04.2022
    Mein Monotoring Strombezug Stromeinspeisung Speicherladung komplett ausgefallen.
    Ursache nicht feststellbar Keine Nachricht von Senec obwohl ich das per Mail Ihnen geschrieben habe,
    Macht Finanzamt wieder Ärger bei der Steuer.

  12. Kuhn
    am 16.05. läuft mein Speicher immer noch nicht. Ich habe inzwischen der Firma senec zwei Fristen gesetzt. Diese wurden nur mit dem allgemeinen Standartschreiben beantwortet. Ich meine die Firma ist leider nicht in der Lage das Problem zu lösen. Ich fürchte, dass diese Firma möglicherweise Insolvenz anmelden muss. Deshalb an alle Betroffenen. Wir sollten eine Musterfeststellungsklage (Sammelklage) durch einen Verbraucherverband anstreben. Bitte um Meldungen

    • Guten Tag, Herr Kuhn, grundsätzlich bin ich interessiert daran, mich mit anderen Geschädigten über mögliche rechtliche Schritte abzustimmen. Der Schadensverlauf bei mir ist nahezu identisch mit dem hier vielfach geschilderten: nach einer Teilinbetriebnahme bis auf 50% wurde der Speicher Anfang Mai wieder auf NULL runtergefahren und in den Zustand der Fernabschaltung versetzt. Seither Funkstille, auf Mails wird nicht reagiert.
      Die Kommunikation des Unternehmens ist definitiv unzureichend und erkennbar hinhaltend, was den Verdacht nährt, dass die Probleme schwerwiegender sind, als das Unternehmen glauben machen möchte. Insofern ist es sinnvoll, dass wir Kunden unsere Interessen bündeln und ihnen gemeinsam Geltung verschaffen – und das möglichst bald. Die von einem anderen Diskutanten geäußerte Befürchtung, dass das Unternehmen Insolvenz anmeldet, halte ich nicht für gänzlich unbegründet. EnBW hat sicherlich eine fette Kriegskasse für Rechtsstreitigkeiten und kein Problem damit, ein Heer serviler Anwälte damit zu beauftragen, dem Tochterunternehmen den Allerwertesten zu retten. Verbraucherinteressen stehen da sicherlich hinten an.
      Ob es dann eine ‘Sammelklage’ wird, oder vielleicht eine mit der Verbraucherschutzzentrale BV abgestimmte und dort gebündelte Initiative gegenüber dem Unternehmen, vermag ich nicht einzuschätzen. Ich denke, eine ‘Sammelklage’ bedingt einen hohen Aufwand und langwierigen Vorlauf. Womöglich kommt man mit einer niedrigschwelligen Initiative rascher ans Ziel.
      Wie kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen? Ich bin unter 0173.9437145 zu erreichen und würde mich über Gelegenheit zur direkten Besprechung freuen. MfG – KAMPE

      • Hallo Herr Kampe, bei mir war der Verlauf sehr ähnlich: nach Fernabschaltung am 9.3. dann wieder langsame Wiederaufladung ab Ende April, neuerliche Fernabschaltung am 11.5., dann Schreiben, daß einer der Speicher defekt sei und ich eine Reklamation beim Installateur auslösen soll, damit er ausgetauscht wird. Am 25.5., nach meiner Reklamation, ein Schreiben von Senec, daß der Schaden aus der Ferne repariert werden konnte, und Oho, die Speicher luden wieder, wenn auch mit verminderter Leistung. Ich war bereits im April bei einem Anwalt, er meinte zum damaligen Zeitpunkt, eine Klage hätte kaum Aussicht auf Erfolg, denn Senec wäre ja bemüht, den Schaden für mich möglichst klein zu halten bzw. gänzlich zu vermeiden. Ich wäre ebenfalls interessiert am gemeinsamen Vorgehen in dieser Sache, ich glaube nicht, daß man als einzelner Betroffener erfolgreich sein kann solange Senec noch an der Behebung arbeitet. Ich schließe mich jeglicher Initiative an, Tel: 0176-24698707.

    • Hallo Zusammen,
      Auch mein Speicher wurde am 09.03.2022 abgeschaltet, wurde allerdings im Laufe des Monats April stufenweise wieder bis auf 100% hochgefahren…. Bis Anfang Juni, seitdem ist er wieder im Modus Fernabschaltung, ohne irgendeinen Kommentar der Firma SENEC.
      Ich würde mich jederzeit einer Sammelklage anschließen.
      Dr. Barbara Raabe
      raabe.barbara@googlemail.com

      Grüße aus Bad Rothenfelde

  13. Unser SENEC-Speicher lief seit ca. 1,5 Wochen wieder mit 100%. Gestern, 18.05., hat SENEC ihn dann wieder ganz abgeschaltet. Bei SENEC angerufen. Keine Erklärung. Man würde sich melden…klasse!

  14. Moin
    mein Name ist Peter und habe exakt die gleichen Probleme wir ihr geschildert habt.
    Unsere Anlage lief allerdings seit einem knappen Jahr, fehlerfrei.
    Jetzt meine Frage: Wir haben die Anlage von DZ4 gemietet. Also ein ganz anderes Vertragsverhältniss. Weiß jemand, ev. auch ein DZ4 Kunde, wie lange wir uns dieses gefallen lassen mussen ? Denn ich will es mal anders schildern. Man stelle sich vor, bei einem Leasing E-Auto würde vom Werk der Akku abgeschaltet. ( Wir fahren 2 Stück E-Autos aber Eigentum ). Wie schnell würde dieses Leasing E-Auto wieder bei der Leasing-Firma auf dem Hof stehen und die Zahlung eingestellt werden. Was meint ihr dazu ???
    Gruß
    Peter

  15. kuhn
    3. Juni 2022 um 16:21 Uhr

    Meine Bitte an alle Betroffenen meldet euch zur Musterfeststellungsklage bei den Verbraucherverbänden an. Ich fürchte die Firma Senec wird dieses Problem nicht in den Griff bekommen. Deshalb droht möglicherweise Insolvenz. Ich glaube auch nicht dass EnBW seine Gewinne in Senec versenken wird. Senec ist eine eigenständige Tochter. Und außerdem kann ich mir auch nicht vorstellen dass ein Installateur diese Firma einem Kunden noch einmal empfehlen wird.

    Verfahrensweise
    Klageberechtigte Verbände, die auf einen Massenschaden aufmerksam werden, können eine Musterklage initiieren. Hierfür sind sie jedoch darauf angewiesen, entsprechende Hinweise und Beschwerden von Geschädigten zu erhalten. Im Falle von vzbv und Verbraucherzentralen können sich Betroffene an die nächste Beratungsstelle der Verbraucherzentrale ihres Bundeslandes wenden, in denen Beschwerden strukturiert erfasst werden.

    • Äh, Senec scheint das Problem aber doch in den Griff zu bekommen. Auch unser Speicher läuft seit 1 1/2 Wochen wieder. In den einschlägigen Foren trudeln die “Hier geht es jetzt auch wieder”-Meldungen der Reihe nach ein. Und ja, bei einigen geht es immer noch nicht. Aber da wurde doch nun auch recht deutlich (wenngleich auch spät) kommuniziert, wie es weiter geht.

      Wogegen also klagen? Dass die ihren Job machen?

      • Hallo Andreas
        Andreas Sie kommunizieren alles ist gut warum also klagen. Das Internet ist aber voll von unzufriedenen Kunden. Die Speicher haben entweder nicht mehr die zugesagte Ladekapazität oder der Lade- und Entladevorgang ist ausgebremst. Die Speicher sind immer noch nach 3 Monaten in Stand-by Betrieb oder wieder im Standbybetrieb. Ihre Aussage: “Und ja, bei einigen geht es immer noch nicht. Aber da wurde doch nun auch recht deutlich (wenngleich auch spät) kommuniziert, wie es weiter geht”. Woher beziehen Sie Ihre Informationen?
        Hier einige Auszüge meiner Mails mit Senec: mail 19.04.2022 Wir werden schnellstmöglich mit der Bearbeitung beginnen und melden uns bald wieder bei Ihnen. mail 1.05.2022 Wir werden schnellstmöglich mit der Bearbeitung beginnen und melden uns bald wieder bei Ihnen.

        mail 03.06.2022 Wir werden Sie in den nächsten Wochen kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bis es dann zum Tausch der Module kommt, kann es jedoch noch einige Zeit dauern. Die fordernde Situation am Beschaffungsmarkt macht eine Planung mit ausreichend Vorlaufzeit notwendig.
        Was beinhalten denn diese Mails konkret? Ich vermute, dass ich nun in den nächsten Wochen (einen Monat oder länger) eine Mitteilung bekomme in der mir Senec mitteilt, dass sie nicht wissen wie es dann zeitlich weitergeht. Konkret beinhaltet diese Aussage nur, dass nichts konkret ist.

      • Ich kommuniziere das nicht, ich schreibe es hier auf meiner Seite :-) Tatsächlich ist es auch genauso. Die Berichte mit gleicher Lade- und Entladeleistung nehmen zu. Ich sehe bei uns auch keinen wirklichen Unterschied zu vorher.

        Dass die Kommunikation deutlich besser sein könnte, habe ich auf meiner Seite auch mehr als einmal geschrieben. Alles was sie geschrieben haben stimmt. Ich habe nie das Gegenteil behauptet.

        Nur bei “Ich fürchte die Firma Senec wird dieses Problem nicht in den Griff bekommen.” gehen unsere Ansichten auseinander, da ich aktuell eher sehe, dass das Problem mindestens lokalisiert und in den Griff genommen wird. Bei einigen – zu denen ich bis vor zwei Wochen auch zählte – noch nicht.

        Also noch mal konkret: wogegen soll geklagt werden? Die Antwort wird in den Foren auch immer ausgelassen.

      • Unser ist seit dem 09.03. im Standby. Vier Monate hatten wir nun Geduld. Jetzt den Solarteur angemahnt und 14 Tage Frist zur Nachbesserung gegeben. Keine Reaktion. Der Speicher ist erst im Dezember gekauft worden also besteht wohl noch Gewährleistung. Aus unserer Sicht ist das eine ganz grosse Frechheit und Senec hat es nicht im Griff. Aber da muss wohl jeder seinen eigenen Weg gehen.

  16. Also konkret Andreas -wogegen soll geklagt werden Zugesicherte Eigenschaft
    Autor: Redaktion DAHAG Rechtsservices AG. Stand: 23.07.2019
    Zugesicherte Eigenschaft – Infos und Rechtsberatung

    Der Verkäufer einer Sache haftet dafür, dass diese zur Zeit des Übergangs, also der Übergabe, die zuvor zugesicherten Eigenschaften hat.
    Fehlt einer Kaufsache eine zugesicherte Eigenschaft, dann liegt ein Mangel vor, der Gewährleistungsansprüche des Käufers auslöst.

    Zusicherungsfähige Eigenschafen sind neben der physikalischen Beschaffenheit auch alle Faktoren, die die Dauer, die Brauchbarkeit oder den Wert einer Sache beeinflussen.
    Als zugesichert gilt eine Eigenschaft dann, wenn der Vertragspartner zu erkennen gibt, dass er für das tatsächliche Bestehen der Eigenschaft rechtlich einstehen will.
    Die Abgrenzung zu bloß beschreibenden Aussagen über einen Kaufgegenstand ist oft nicht einfach. Entscheidend ist der Rechtsbindungswille des Verkäufers für die von íhm getätigten Aussagen.

    Fehlt der verkauften Sache zur Zeit des Kaufs eine zugesicherte Eigenschaft, so kann der Käufer entweder Nacherfüllung oder Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

    Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der Deutschen Anwaltshotline.

    • Ja, und? Es ist ja nichts falsch von dem was Du schreibst.
      Du ignorierst aber, dass die meisten Speicher inzwischen wieder wie vorgesehen laufen dürften. In Foren melden sich weniger die, bei denen alles OK ist. Und selbst dort sind inzwischen viele die posten, dass ihre Anlagen wieder laufen.

      Nochmal die Gebetsmühle: ja, die Kommunikation ist auch meiner Meinung nach sehr mangelhaft. Dass Senec nichts tut ist aber offensichtlich falsch. Dass es noch Anlagen gibt, die mit den bisherigen Automatismen nicht versorgt werden konnten auch. Aber daran wird ebenso offensichtlilch gearbeitet. Bei der Menge kann es nicht alles gleichzeitig funktionieren. Auch hier wieder: mehr und detailliertere Kommunikation würde helfen.

      Aber: viel Erfolg mit der Klage.

  17. Andreas woher hast du deine Informationen ?
    “Du ignorierst aber, dass die meisten Speicher inzwischen wieder wie vorgesehen laufen dürften. In Foren melden sich weniger die, bei denen alles OK ist.”
    “Und selbst dort sind inzwischen viele die posten, dass ihre Anlagen wieder laufen”

    Du bist der einzige der eine positive Meldung gepostet. Welche Verbindung besteht zwischen dir und der Firma Senec

    • Zum Beispiel in den entsprechenden Facebook-Gruppen: https://www.facebook.com/groups/2376041749286548

      Ich stehe in keinerlei Verbindung zur Firma Senec. Die reagieren auf meine Mails genauso wenig, wie auf die anderer Kunden.

      Das lesen kann ich Dir leider nicht abnehmen. Wenn man die positiven Meldung natürlich nicht sehen möchte, dann sind sie schnell “übersehen”. Und wie gesagt: tendenziell meckern Menschen lieber, als dass sie Positivmeldungen schreiben. Die Anlage meiner Schwester läuft auch seit dem ersten Tag fehlerfrei.

  18. Kuhn
    an alle Unzufriedenen meldet euch für eine Musterfeststellungsklage bei den jeweiligen Verbraucherverbänden an

  19. Mein Name ist Matthias. Ich habe eine Senec-Anlage “SENEC.Home V3 hybrid duo” mit 3 Akkus insges. ca. 7,5 kW. Ich wohne in Sachsen und meine Anlage ist seid Februar 2021 i.B.. Seid März 2022 kann ich weder Strom speichern, noch Solarstrom nutzen!! Alles auf Standby und keine relevante Antwort von Senec, weder auf Emails noch telefonisch. :(
    Geht es noch Jemandem so, das er auch keine Solarenergie direkt nutzen kann?
    VG Matthias

  20. Guten Abend!
    Trotz anderlautender Mailnachrichten der Fa. SENEC an uns befindet sich unser System immer wieder in der Fernabschaltung, so auch gestern und heute.

    Ich hatte mich zu Beginn des Monats an den Fachpartner mit Fristsetzung zur Behebung der Probleme gewandt, doch ohne eine Antwort zu erhalten.

    Ich werde dieses Forum im Blick behalten, um mich ggf. einer Sammelklage anschließen.
    franz-josef.behr@hft-stuttgart.de

    Viele Grüße Franz-Josef Behr

  21. Kuhn 05.07.2022
    letzte Meldung von Senec vom 24.06.2022.
    trotz umfangreicher Analysen in den vergangenen Wochen können wir Ihren Speicher noch nicht abschließend für die dauerhafte Wiederinbetriebnahme freigeben. Daher muss dieser weiterhin im geregelten Stand-by-Modus verbleiben.
    Den Ihnen vorgeschlagene Termin für einen Serviceeinsatz am 30.06.2022 – 09:00 Uhr müssen wir leider absagen. Wir werden Sie in kürze bezüglich eines Ausweichtermins kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*