Strings an Senec Hybrid V3 duo falsch angeschlossen

Strings an Senec Hybrid V3 duo falsch angeschlossen
24 Module auf dem Dach

Als am 09.03. die Senec GmbH bundesweit alle Speicher in den Standby-Modus versetzt – also abgeschaltet hat – ging an unserer Anlage schlagartig die Stromproduktion um 1,2 KW nach unten. Man sah es im Diagramm sehr deutlich. Ich habe mir dazu zunächst keine Gedanken gemacht, las dann aber in den einschlägigen Foren, dass es anderen Nutzern durchaus auch so ging.

Verschiedene Möglichkeiten wurden dazu diskutiert. Zum einen sollte der Speicher die 70%-Grenze aushebeln und bei Wegfall desselben wieder nur 70% erzeugt werden. Die bei uns festgenagelten 4,8 KW sind aber nicht 70% von 7,8 KWp. Plausibel erschien mir eher, dass der Hybrid V4 duo eben wegen dem “duo” zwei Wechselrichter eingebaut hat und unsere beiden Strings nur an einem der Wechselrichter hängen, welcher in der Folge ohne den Speicher nicht mehr soviel produziert/verarbeiten kann. Bin kein Elektriker – warum das so ist/wäre, weiß ich nicht.

Stromerzeugung am 09.03. und am 09.05.2022.

Tatsächlich hingen unsere beiden Strings an Eingang 1 und 2, bei meiner Schwester waren dies 1 und 3. Ich hatte bereits am 10.03. die Firma SENEC wegen der reduzierten Produktion angeschrieben und am 16.03. eine Standardantwort bekommen, die auf das Problem nicht einging. Am 10.04. habe ich eine diesbezügliche Mail an die Firma Energieversum geschickt, welche unsere Anlage montiert hat. Am 25.04. habe ich nachgefragt, wie der Status ist, da ich keine Antwort erhalten habe.

Am 03.05. rief die Firma Energieversum an und machte einen Termin für den 09.05. zum korrekten Anschluss der Strings, welcher per Mail innerhalb von drei Tagen bestätigt werden sollte. Das stand sogar in Fettschrift in der Mail. Antworten auf meine Mail kommen vom Dienstleiser nach knapp einem Monat, aber ich werden in Fettschrift angehalten, spätestens nach drei Tagen zu reagieren. Das habe ich getan, sind ja keine Schlafmützen ;-)

Der avisierte Termin wurde sogar um 30 Minuten unterboten, ein String der Photovoltaikanlage auf den dritten Eingang geklemmt und sofort nach einem Reboot wurden der Wetterlage entsprechend wieder 1,2 KW mehr Strom erzeugt. Der Techniker war sehr freundlich und erklärte, dass die Strings beim Hybrid V3 duo tatsächlich – sofern nur zwei vorhanden sind – an Eingang 1 und 3 gehören. Da waren die Installateure, welche 2020 bei uns waren, wohl nicht ganz sattelfest. Leider war der Speicher immer noch nicht in Betrieb. Der Installateur hat deswegen mit dem Senec-Support telefoniert und ich musste leider mithören, wie dort erwähnt wurde, dass die Speicherzellen womöglich getauscht werden müssen.

Ich finde das alles nicht mehr wirklich lustig.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*