5 Comments on “Kein Salz in die Weser

  1. Und was ist der Kontext – mal für uns Außenstehnende erklärt? Und verzichten Grüne in BO auf Salz in der Küche oder ist das nur NIMBY?

    • Der Kontext für “Außenstehende” wird im Video erklärt. Und hier noch mal ausführlicher. Sollte aber auch für “Außenstehende” keine Neuigkeit sein und hat mit Salz in der Küche nicht das Geringste zu tun.

      Dieses sofortige Geifern (NIMBY) ist ein wenig hinderlich, wenn man sich selbst informieren möchte. “Salz in der Küche” … das ist ziemlich dummes Zeug.

    • Wenn das nicht mehr eingeleitet wird, dann wird doch die Produktion nicht mehr möglich sein. Dann müssen die Rohstoffe wo anders her kommen. Und wo liegt dieser andere Ort? Wenn man nur was nicht will vor der eigenen Tür ohne Alternativen aufzuzeigen, ist da schon NIMBY.

  2. Es gibt schon andere Möglichkeiten, dass zu realisieren, ohne in dem Umfang einzuleiten. Die sind nur kostenintensiver. Die Alternativen sind aufgezeigt worden. Und es betrifft nicht nur meinen Hinterhof, sondern einen ganzen Fluß und dessen Ökosystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*