Beschilderung auf benutzungspflichtigem Radweg

Ich weise die Verwaltung jedesmal, wenn ich ein Schild sehe welches auf einem Radweg aufgestellt ist, darauf hin. Kommt schon ab und zu mal vor. Und laut Aussage der Verwaltung wird eine solche Sonderbeschilderung auch angemeldet. Dieses Schild stand nur einen Tag, dann war es schon wieder weggeräumt.

Schild mitten auf dem benutzungspflichtigen Radweg der Steinstraße
Trotzdem gelingt es in Bad Oeynhausen regelmäßig nicht, diese Schilder so aufzustellen, dass der Rad- und Fußverkehr nicht gefährdet oder zumindest beeinträchtigt wird. Auch wenn es nur temporär war und natürlich alle “Ich fahre ja auch Fahrrad”-Fahrer unisono tönen werden “Aber da kann man doch bequem drum herum fahren!” – es steht mitten im Weg. Und wenn es auf der Fahrbahn stehen würde, könnte man auch “bequem drum herum fahren”. Da möchte ich mal das Gemecker der “Ich fahre ja auch oft mit dem Fahrrad”-Fahrer hören.

Und die Menschen, die das so aufstellen, scheinen auch nicht viel nachzudenken – oder schlimmstenfalls gar nicht zu wissen, was sie da für einen Mist machen.

Wenn man nicht darauf achtet, dass alle Verkehrsteilnehmer störungsfrei voran kommen und grundsätzlich die schwächsten im Fall der Fälle benachteiligt, dann wird das auch nichts mit der Verkehrswende. Es fängt im Kopf an und das ganz unten, bei den grundlegenden Dingen.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

3 Comments on “Beschilderung auf benutzungspflichtigem Radweg

  1. das mit den Schilder…
    das ist hier an der Lübbeckerstrasse in Mennighüffen auch immer so. Schilder – sollten sie auch nur für die Autofahrer bestimmt sein stehen natürlich immer auf dem Radweg.
    VG aus Mennighüffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*