Sonderbeschilderung – natürlich auf dem Radweg

An der Eidinghausener Straße sollen einige Parkbuchten aus Gründen ab dem 01.10. nicht benutzt werden. Darauf wird per Beschilderung hingewiesen. Irgendjemand hat das angeordnet, irgendjemand hat das in der letzten Woche umgesetzt und womöglich hat irgendjemand diese Beschilderung auch abgenommen. Irgendjemand hat dabei aber auch die Sicherheit des Verkehrs vernachlässigt.

Sonderbeschilderung auf der westlichen Seite in Fahrtrichtung Süden
Sonderbeschilderung auf der westlichen Seite in Fahrtrichtung Süden
Die Schilder stehen natürlich auf dem Radweg, behindert ja nur Fahrradfahrer. In Bad Oeynhausen interessiert sich für diese Verkehrsteilnehmer eh kaum einer. Ist doch egal, wenn die Kanten der Schilder genau in Augenhöhe in den Weg ragen. Es ist auch egal, dass so viele verbotenerweise den Radweg in die falsche Richtung benutzen und dabei die unbeleuchtete und nicht reflektierende Rückseite der Schilder im Weg haben. Wozu sollte man sich um sowas Gedanken machen. Hauptsache die Autos haben weiterhin großzügige Parkflächen. Das ist doch, was wichtig ist!
Sonderbeschilderung auf der östlichen Seite in Fahrtrichtung Norden
Sonderbeschilderung auf der östlichen Seite in Fahrtrichtung Norden
In der Gegenrichtung sieht es nicht viel besser aus. Das ist der Stellenwert des Radverkehrs in Bad Oeynhausen.

[Update 29.09.2015 – 18:06 Uhr]
Nachdem ich heute morgen die Verwaltung per Mail auf die gefährliche Beschilderung hingewiesen habe, war sie um 15:30 Uhr jedenfalls verbessert. Die Schilder stehen nun in den Parkbuchten. Warum nicht gleich so? Und warum wird bei einer angeordneten Beschilderung nicht kontrolliert, ob es korrekt ausgeführt wurde? Sooo häufig kommt das nun auch nicht vor. Und warum lagern die Stadtwerke so eine Maßnahme an Drittfirmen aus?

Verwendete Schlagwörter: ,

2 Comments on “Sonderbeschilderung – natürlich auf dem Radweg

  1. Fahrradfahrer werden überall vernachlässigt, ich denke mal nicht nur bei euch.

    Finde es auch immer wieder eine Saurerei wie Die Leute soetwas machen können. Aber naja, wir können natürlich wie immer nichts dran ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*