Sonderbeschilderung … wieder auf dem Geh-/Radweg

Nun wird noch etwas großflächiger auf die Baustelle an der Eidinghausener Straße hingewiesen und darum gebeten, die Stelle weiträumig zu umfahren. Das ist in Ordnung. Aber wo hat man die Hinweisschilder wohl wieder hingestellt? Natürlich …

Kombinierter, benutzungspflichtiger Geh-/Radweg an der Steinstraße in nördlicher Richtung
Kombinierter, benutzungspflichtiger Geh-/Radweg an der Steinstraße in nördlicher Richtung
Da wo sowieso schon die schmalste Stelle des benutzungspflichtigen Radwegs ist und man wegen der Parkbuchten davor eh schon jedesmal Konflikte hat, da muss natürlich auch der riesige Sockel des Schildes stehen. Klar, man hätte den auch ans Ende der Parkbucht stellen können. Dann würde er von der Fahrbahn von den Autofahrern auch besser gesehen und nicht teilweise vom Baum verdeckt … aber hey: dann würde man ja einen Meter Parkfläche dem Autofahrer vorenthalten.

Dann doch lieber Radfahrer und Fußgänger gefährden und das Schild verdecken. Interessiert ja eh keinen Autofahrer … Warum wird so eine Beschilderung nach Aufstellung eigentlich nicht kontrolliert?

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*