Tagewerk

Yeti mit den schmalen Teerschlitzern.

Heute morgen musste ich kurz für die Arbeit im Nachbarort was erledigen. War aber in einer halben Stunde durch. Auf dem Rückweg ein paar Brötchen gekauft und dann lecker gegessen. Danach wartete die Nachbarin, schon seit Tagen. Ich sollte ihr bei ein paar eletronischen Handgriffen helfen. Klar, gerne :-) Und danach waren dann endlich die Autos an der Reihe. Winterreifen im Oktober montieren halte ich in unserer Gegend eher für Blödsinn, aber das Wetter war heute ja gar angenehm.

Auch der Fiat hat die Winterreifen drauf.

Hat insgesamt keine ganze Stunde gedauert. De Große hat allerdings geholfen und den Satz Yeti-Reifen aus dem Keller hoch geholt und alle Sommerreifen wieder runter getragen. So schnell klappt das nicht, wenn man zum Reifenhändler fährt.

Nicht meine Lieblingsarbeit.

Und dann wurde endlich mal der alte Laserdrucker auf den Tisch gestellt, der schon seit Jahren in einer Ecke verstaubt. Lies sich nicht mehr einschalten bzw. bootete in Endlosschleife. Ebenfalls vor Jahren schon habe ich in einem Forenthread eine mögliche Lösung gefunden und als Bookmark gespeichert. Die notwendigen Kondensatoren hatte ich irgendwann mal bei Amazon mit geordert und heute habe ich dann endlich das Netzteil ausgebaut und ein Bauteil aus- und ein neues wieder eingelötet.

Patient lebt!

Überraschenderweise hat das auf Anhieb funktioniert. Jedoch ist der Toner arg mitgenommen oder aber auf der Entwicklereinheit festgepappt. Das Druckbild ist jedenfalls erbärmlich. Egal ob gedruckt oder kopiert wird. Ein neuer Toner wäre aber wirtschaftlicher Blödsinn – zumindest wenn das Gerät dann immer noch so mies druckt. Mal sehen was ich damit mache.

Dann wollte ich das alles verbloggen und stellte entsetzt fest, dass alle meine Domains nur noch Fehler 403 anzeigten. Sofort Ticket geschrieben – war vor ziemlich genau einem Jahr schon mal so. Auch damals habe ich in den Logfiles nichts gefunden und auch sonst keine Auffälligkeiten entdecken können. Der Provider war auch ratlos. Nun, dann eben die Rechte wieder richtig setzen und alles läuft wieder. So einen Schreck brauche ich nicht regelmäßig.

Anschließend habe ich noch den Luftdaten.InfoSensor auseinander genommen, weil der Feinstaubsensor nichts mehr mitteilt. Da scheint irgendwo ein Wackelkontakt zu sein. Mit Heißkleber war dem Problem nicht beizukommen und ich hatte keine Lust mehr, weil es auch schon dunkel wurde. Entweder neuer SDS011 oder ich lasse es so laufen.

Bisschen ausruhen …

Der Rest der Familie rief dann auch schon zum Abendessen. Und danach habe ich mich ein bisschen zum Lesen nach draußen ins Zelt gelegt. Mit dem Heizlüfter kann man es dort super aushalten und es ist richtig gemütlich. Blöd, dass ich so Kopfschmerzen habe. Irgendwas ist ja immer.

Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*