Und wieder ein Unfall “schöngeredet”

Ein Autofahrer möchte auf eine andere, vorfahrtberechtigte Straße einfahren, missachtet die Vorfahrt eines Radfahrers, rammt diesen und verletzt ihn.
Polizei Mi-Lü vom 17.04.2019: Fahrradfahrer stürzt nach Kollision mit PKW
… kam es im Einmündungsbereich des Hindenburgrings zu einer Kollision mit einem von links kommenden Seat. Dessen Fahrerin (36) – ebenfalls aus Espelkamp – beabsichtigte auf die Beuthener Straße einzufahren. Durch die Berührung mit dem PKW kam der Radler zu Fall und verletzte sich …

Im Text der Polizei findet sich weder die Missachtung der Vorfahrt, noch ein anderer Hinweis auf das Fehlverhalten der Autofahrerin. Wohl aber verletzte sich der Radfahrer mal wieder selbst und ebenso selbstverständlich ist er der aktive Part in der Meldung. Liebe Polizei, solange ihr so formuliert, wird das nichts mit der positiven Einstellung zum Radverkehr. Im Gegenteil. Aber daran habt ihr meiner Meinung nach auch gar kein Interesse, sonst würdet ihr ja was substantielles ändern, euch um die wirklichen Gefahren für Radfahrende kümmern und nicht nur Helme und Westen propagieren. Ganz arm.

Getagged mit: , ,
3 Kommentare zu “Und wieder ein Unfall “schöngeredet”
  1. DS-pektiven sagt:

    “Schönreden” / “Schöngeredet” schreibt man zusammen. ;)

    Wahrscheinlich hast du das schon versucht, aber ich würde die zuständige Polizeidirektion bzw. das Präsidium mal darauf hinweisen, dass das mit der tendenziösen Schreibe einfach nicht sein darf.

    • St. Vogt sagt:

      Die Polizei kommt ja auch immer mit dem Auto, nicht mit dem Fahrrad. ;)

    • Andreas sagt:

      Fehler korrigiert.

      Ja, ich habe schon mit der Polizei telefoniert, gemailt und war anlässlich der Seminare “Alte Hasen, neue Regeln” auch direkt vor Ort. Auch diskutiere ich ab und an mal auf der Straße, wenn ich auf eine Kontrolle zu kommen. Wenn z.B. in einer Fahrradstraße Bremse und Licht der Fahrräder kontrolliert werden, während die Mami-Taxen unbehelligt weiter fahren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*