Radfahrerfurten interessieren die Deutsche Bahn nicht

Logo: Fahrrad

Im Ausschuss für Stadtentwicklung wurden die Pläne der Deutschen Bahn zur Umgestaltung der Kreuzung Detmolder Straße, Weserstraße und Lessingstraße vorgestellt. Das ist die Kreuzung, zu der ich in 2013 auch schon mal einen Vorschlag gemacht habe, der damals aber von der Verwaltung als nicht umsetzbar angesehen wurde. Jedenfalls so lange, bis sie selbst 2015 den gleichen Vorschlag gemacht hat.

Nun stellt also die DB vor, wie sie sich das so vorstellt und in der Bekanntgabe fand sich so gar nichts zu Aufstellflächen. Auf Nachfrage erläuterte mir die Verwaltung, dass die Bahn glaube, die Ideen seien so nicht umsetzbar und man muss es so sagen: das interessiert die auch nicht. Ohhkeee. Da fiel mir auch nicht so richtig was zu ein. Passt aber zum Bild, dass ich von der DB bekomme, wenn ich einmal im Jahr mit ’nem Freund unsere Jahresfahrradtour mache. Aber Hauptsache Sattelschlepper können aus der 30-Zone „Lessingstraße“ auf die Detmolder abbiegen. Dazu muss Platz da sein. Ist klar.

Getagged mit: , , , , ,

Kommentar verfassen