Überholen in der Tempo-30-Zone

Tja, was soll ich sagen? Manche denken halt überhaupt nicht nach und gefährden leichtsinnig andere. Heute bin ich mit dem Auto ins Büro, weil ich einen Termin in Detmold hatte. Auf dem Weg in die Innenstadt von Oeynhausen, fuhr eine Dame in einem Audi seit der Mindener Straße hinter mir her. Die Kamera habe ich angemacht, weil sie seit der Einmündung der Dehmer Straße schon auf meiner Stoßstange saß.

Knapper Überholvorgang in Tempo-30-Zone

Leider – für sie – war der Verkehr einfach zu dicht, so dass sie mich nicht überholen konnte. Immer war Gegenverkehr. Und es ist natürlich auch absolut inakzeptabel, in einer 30-Zone nur 30 zu fahren. Kurz vor der Bahnunterführung auf der Hermann-Löns-Straße konnte die Dame dann aber endlich vorbei! Zwar direkt vor einer Einmündung, aber glücklicherweise ohne Gegenverkehr. Ich kann solche Menschen nicht verstehen.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

1 Kommentar zu „Überholen in der Tempo-30-Zone

  1. Mehrmals täglich werde ich mit >30 km/h in diesen Zonen oder Gebotsstrecken überholt. Egal ob ich auf dem Rad oder im KFZ unterwegs bin. Auf dem Rad werde ich dann noch selbstverständlich abgedrängt oder geschnitten. Egal, ich bin ja nur ein Radfahrer wie erst kürzlich ein KFZ Lenker meinte.
    Das mit dem KFZ läuft immer mehr aus dem Ruder. Aber weder Ordnungsbehörden noch Politik reagieren. Lieber das Stadtsäckle bei Parkzeitüberschreiter füllen als die wirklichen Gefährder abzugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*