Leben in der Bude

Es ist nicht so, dass wir uns bisher darüber beklagen konnten, es wäre bei uns zu ruhig. Seit heute um 18 Uhr ist es aber definitiv für die nächsten Wochen Monate mit der Ruhe vorbei: ich habe Alex und Ben aus dem Krankenhaus nach Hause geholt! Eigentlich hätte es schon gestern so weit sein sollen, aber man war der Meinung einige Werte besser noch einen Tag länger im Auge zu behalten. Mir recht, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Eben dann also den Maxi-Cosi in den Yeti geschnallt und die Familie in den Dörgen bugsiert. Gitterbett funktioniert, Wickeltisch funktioniert, ich hoffe mein Bett funktioniert auch gleich. Alex behauptet, mir wären vorhin im Sitzen die Augen zugefallen …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Verwendete Schlagwörter:

1 Kommentar zu „Leben in der Bude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*