Noten

Heute las ich in der Zeitung von einem Bewertungssystem für Pflegeheime. Unter anderem die AOK hat inzwischen auch für Bad Oeynhausen einige Noten veröffentlicht. Dabei bildet sich die Note aus einem ganzen Fragenkatalog zu einzelnen Bereichen des bewerteten Heimes. Also kein Unterschied zur Notenfindung bei zum Beispiel einem Schüler und deutlich differenzierter als der zweijährliche TÜV bei einem Auto.

Aber genauso wie beim aussagekräftigen Ampelsystem für Lebensmittel beschweren sich nun die derart Bewerteten und beklagen die Aussagekraft eines solchen Systems. Bei “grün”, “gelb” und “rot” könne der Verbraucher ja gar nicht entscheiden, was gut und was schlecht ist. Das geht viel besser, wenn auf jeder Verpackung andere Werte auf der Basis von noch anderen Vergleichszahlen abgedruckt sind. Und auch die Pflegeheime können aufgrund einer Benotung nicht eingeschätzt werden. Das ist ja voll unfair und aus einer Gesamtfünf kann man ja wohl schlecht ableiten, wie die Pflege im Speziellen ist.

Nur, der Fragenkatalog ist detailiert mit veröffentlicht. Ich kann mir als Interessent sehr wohl einen Überblick verschaffen. Und eine “Note” ist nunmal der Mittelwert aus den Einzelbewertungen – da werden dann wohl ein paar Miese dabei sein. Wie im richtigen Leben halt …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*