Frühherbstrunde

Heute morgen war ich mit dem kleinen Jungen zum Auftaktspiel der aktuellen Saison. Lief eher “ging so”. Geht so war auch meine Laune … nicht wegen dem Spiel, eher allgemein. Darum habe ich auch einige Stunden mit mir gehadert, ob ich bei dem trockenen Wetter eine kleine Runde mit dem Rad zu drehen. Wie immer war es im nachhinein gut, dass ich es getan habe.

Wenn ich dann solche Ausblicke sehe, freue ich mich, dass ich in OWL wohne. Echt schön hier! Auf dem Rückweg von der Lohe runter, habe ich dann an der Eidinghausener Straße den sonntäglichen Wahnsinn besonders doll erleben dürfen. Die Jet-Tanke hat den Benzinpreis unten und dann setzt bei einigen Verkehrsteilnehmern offensichtlich etwas aus im Kopf.

Man darf problemlos auf der Fahrbahn warten, wenn man einbiegen möchte. Man darf aber nicht in Dreierreihen auf dem Rad-/Gehweg halten. Und man darf auch nicht den Radweg als Abbiegespur benutzen. Besonders putzig sind dann Autofahrer, die an den auf dem Radweg wartenden vorbei fahren und sich davor einordnen. Ich frage mich, was in solchen Menschen vorgeht. Eine Diskussion mit einer der Wartenden verlief fruchtlos. Ich war nicht bereit das Verhalten zu entschuldigen, was die Dame ein wenig erboste ;-) Nunja. Mein Tank war übrigens auch nur noch zu einem Drittel voll und ich bin eben nach dem HCE-Heimspiel mit dem Yeti zur Jet gefahren. Da war fast alles leer, keine Schlange und der Preis noch mal einen Cent runter. Allerdings waren auch die Zapfsäulen außer Betrieb: ausverkauft(?).

19,4 Km | 44,7 Km/h max. | 19,8 Km/h Schnitt | 186 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*