Kleine Reparatur an der Holzterrasse

An der Stelle, an der unsere Holzterrasse ist, war früher ein Loch. Und immer wenn man Löcher auffüllt, dann haben die es so an sich, dass sie absacken. Es sei denn, man lässt sie jahrelang liegen und wartet das Absacken ab oder geht mit der dicken Rüttelplatte dabei. Beides habe ich nicht gemacht und so bin ich nun zum zweiten Mal ganz angetan davon, dass ich meine Belagbretter nicht von oben verschraubt habe.

Vor drei Jahren habe ich die Stütze, welche mitten im aufgefüllten Bereich steht, schon einmal unterfüttert. Genauer habe ich die Tragekonstruktion etwas höher gelegt und neu befestigt. Nachdem der Betonklotze aber in den letzten knapp 1.000 Tagen wieder 1 1/2 Zentimeter tiefer gegangen ist, habe ich ihn heute ein bisschen aus dem Boden gezogen und die Unterfütterung des Tragebalken weg genommen.

Danach wurde der Schotter rund um den Schilderpfahl mit dickem Hammer und fettem Holzklotz ordentlich verdichtet. So lange, bis er auch dann nicht mehr muckte, wenn ich oben drauf rumgesprungen bin. Ich gehe fest davon aus, dass sich das wieder ein bisschen setzt, aber dann mache ich mir eben wieder die halbe Stunde Arbeit. Hält ja nun schon 7 Jahre und ist immer noch gemütlich. 13 weitere werden folgen … bis es weggegammelt ist und der Holzhändler recht hatte :-)

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*