Für das Gäste-WC

Im kleinen Kämmerchen für die Gäste war das letzte Möbelstück der Vorbesitzerung unseres Hauses in Benutzung. Ein kleiner, schmaler Schrank in dem Putzmittel, Klopapierrollen und Staubsaugerbeutel (trotz Dyson haben wir sowas auch noch im Haus!) gelagert werden. Gefiel uns nicht. Neulich habe ich schon Holz gekauft und heute morgen dann in die Hände gespuckt!

Die Bretter mit der Kreissäge flugs auf die richtige Länge geschnitten, die Kanten glatt geschliffen und mit dünnen Edelstahlschrauben verbunden. Das ging recht flott von der Hand und wenn ich nicht so dösig gewesen wäre, hätte das Ding auch kurz nach Mittag schon aufrecht gestanden.

Aber, wer viel misst, misst Mist! Und wenn man dann zusätzlich nicht rechnen kann, sind die Seitenwände schon mal 16,2 Zentimeter zu kurz. Kunststück, wenn ich in der Berechnung der Länge die Dicke der Bretter statt mit 18 Millimeter mit 18 Zentimeter aufschreibe *und* rechne. Ärger! Musste ich mit Holzdübeln oben was anflicken. Gefällt mir nicht so richtig.

Letztendlich ist es aber nun doch in der richtigen Höhe zusammengeschraubt und gestrichen. Trocknet jetzt und morgen stelle ich es vielleicht an den vorgesehenen Platz. Muss mir nur noch was für die Beleuchtung einfallen lassen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*