Ortlieb Downtown

Seit Jahren suche ich schon nach einer neuen Fahrradtasche. Die 10 Euro Seitentaschen von Plus – die mir trotz des Preises jahrelang hervorragende Dienste geleistet haben – geben so langsam den Geist auf. Erst hat sich bei der einen ein Reißverschluß verabschiedet und bei der danach benutzten tritt inzwischen der gleiche Mangel auf. Letztlich hatte ich mir bei Amazon die ABUS Dryve Messenger Bag St 8600 bestellt, aber noch am selben Tag wieder zurück auf den Weg gebracht, weil sie mir viel zu labberig und der Stoff zu dünn war. Da fehlte mir jegliches Vertrauen. Noch dazu konnte man sie nicht hinstellen.

Im Netz so eine Tasche bestellen wurde mir immer unsymphatischer, weil ich die Tasche nicht anfassen und ausprobieren konnte. Zufällig fiel mir heute im Weltenbummler in Minden eine Tasche auf. Sah beim Reinkommen schon schick aus.

Die Ortlieb Downtown QL2 erfüllte alle Anforderungen: steht von alleine, hat ein extra Laptop-Fach, mehrere kleine Innenfächer um Kleinkram sortiert zu verstauen, Kugelschreiberhalter ;-), Schultergurt und nicht diesen Eindrehdeckel, sondern eine richtige Klappe. Perfekt! 18 Liter gehen rein, da kann ich auch meine tägliche Ration Cola-Light und noch einen Aktenordner transportieren. Nur der Preis ist … hüstel … ist ja Monatsende.

Eigentlich wollte ich nur an einer Sammelbestellung für ein ADFC-T-Shirt teilnehmen, naja, gibt’s eben noch eine neue Arbeitstasche. Und wo wir schon mal da sind, Alex suchte noch eine leichte Weste zum Radfahren und Joggen. Hatten sie auch vorrätig, konnten wir gleich in der neuen Tasche verstauen. Leider gab’s nur 5% Schnellentschlossenen-Rabatt – aber ich bin trotzdem sehr zufrieden!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*