Osterfeuer in Eidinghausen 2011

Dieses Jahr sind wir super früh dort aufgeschlagen. Von Freunden aus haben wir schon gegen 17 Uhr gesehen, wie das “Kinderfeuer” entzündet wurde – allerdings ohne Gäste vor Ort. Haben uns dann für 18 Uhr verabredet, waren eine Viertelstunde eher da und trotzdem noch mit unter den ersten. Auch gut – konnten so nämlich ohne Gedränge und langes Warten Würstchen und Pommes zum sofortigen Verzehr erwerben.

Als die Sonne dann immer weiter gen Horizont rückte, haben die Feuerwehrleute auch das eigentliche Osterfeuer angefacht. Und das brannte wie Zunder! Im letzten Jahr dauerte es deutlich länger bis richtig Feuer zu sehen war und es war wesentlich rauchiger. In diesem Jahr sind wir 3 Wochen später dran und haben schon eine Woche lang Sommer. War also mehr ein Grillfest, statt ein Osterfeuer. Trotzdem schön!

Wie gesagt, kaum Rauch – dafür Hitzeflimmern! Ich habe wieder massenhaft Bilder vom Sonnenuntergang gemacht. Auch wenn das kitschig ist ;-)

Um kurz nach 9 waren wir wieder zu Hause. 3 Stunden müssen dann auch mal reichen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*