Fahrradreparatur

Eine Frühlingswartung braucht mein Rad eigentlich nicht – ich benutze das ja nun das ganze Jahr über. Eigentlich ist das immer halbwegs in Ordnung. Nächste Woche wollen wir aber urlaubsbedingt wohl ein oder zwei Kilometer unter die Räder nehmen und da schadet es ja nicht, wenn man mal nach dem Rechten guckt.

Passte soweit auch alles, bis auf den Bowdenzug für den Umwerfer. Von den 12 Adern waren nur noch 4 vorhanden, der Rest zeigte ausgefranst in alle möglichen Richtungen. Hab’ dann schnell im Radladen Ersatz besorgt. Und noch dies und das, zack, 50 Tacken für Kleinteile. Waren doch nur eine Handvoll Kool-Stopp Bremsklötze, 6 Bowdenzüge und Nippel und sowas.

Auf jeden Fall ist nun alles wieder leichtgängig und klapperfrei. Ich war ja schon kurz davor, mich nach einem neuen Reise-/Arbeitsrad umzuschauen, aber ein Jahr hält das hier wieder.

Beim Luft aufpumpen hat’s dann nach 4 Jahren allerdings die SKS Air Xpress zerlegt. Nicht meine Modifikation – die ist immer noch perfekt – sondern die Kolbenstange hat sich aus dem Kolben gedreht. Ist aber schnell aufgebrochen geöffnet und wieder zusammen geschraubt. Bei der Gelegenheit konnte ich das Ding auch endlich mal fetten. Pumpt jetzt wieder wie am ersten Tag!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*