Tiefstehende Sonne

Es geht wieder los. Die Wolken verziehen sich und unsere Sonne guckt ab und an mal vorbei. Natürlich ist sie dann neben Sonnenbrand auch noch für viele andere Dinge verantwortlich: Westfalen-Blatt: Fahrer geblendet – Schülerin angefahren
… Der 70-jährige Fiatfahrer sei dagegen durch die tiefstehende Sonne geblendet worden und habe deshalb sein Rot nicht wahrnehmen können …
Der arme Mann, konnte sein Rot nicht wahrnehmen.

Ich halte es in solchen Fällen – tatsächlich blendet mich die Sonne auch – einfach so, dass ich dann ganz besonders langsam und vorsichtig fahre. Jedenfalls nicht so, dass andere Gefahr laufen “durch die Luft geschleudert” zu werden. Und wenn ich nichts sehe – ja, das ist so – dann kann ich auch nicht mehr fahren.

Ich werde echt sauer, wenn ich solche “Entschuldigungen” in Pressemeldungen lese. Da hat einer Rot missachtet und ist mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Punkt.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*