Bad Oeynhausens Innenstadtfete 2009

Im letzten Jahr hatte ich Freitags keine große Lust auf *die* Party in Bad Oeynhausen. Diesemal habe ich mir die gute Laune aber schon 1 Woche vorher verordnet und mich auch daran gehalten. So trafen wir uns denn gegen 20 Uhr am Sültemeyer-Brunnen Schweinbrunnen (wo auch sonst) mit den alten Freunden und Bekannten und sind los gezogen. Anfangs war es trotz bestem Wetter noch recht leer, füllte sich dann aber schnell. Ich hatte Getränke im Rucksack, weil leider mein Goldesel im Keller nicht so will wie ich und Anstehen auch nicht meine präferierte Freizeitbeschäftigung ist. Mit der Zeit wurde die Last auf dem Rücken auch immer leichter ;-)

Die Stimmung war gut und wir haben nur eine kleine Schlägerei an der Bühne am New Orleans mitbekommen. Da ist die Security aber fix dazwischen gegangen. Als um Mitternacht die Buden die Schotten dicht machten, sind wir ins Brösel gegangen (wohin auch sonst). Nur mit dem Eintritt, das war so eine Sache. Es ging nämlich weder vor noch zurück, der Laden war brechend voll. Oben jedenfalls. Als wir uns in den hinteren Teil und dann in den Nichtraucherkeller gequetscht hatte, war’s wieder bequem.

Gegen 3 Uhr waren wir dann wieder zu Hause. Ziemlich kaputt :-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*