Feierabendrunde

Pünktlich Feierabend gemacht, schnell nach Hause geradelt, die Klamotten gewechselt und wieder rauf auf’s Rad. Bünde und zurück wollte ich fahren und hab’s auch gemacht. Leider war die dünne lange Hose noch nicht gewaschen und ich musste die Winterhose anziehen … das wurde mir dann am leichten Hügel nach Kirchlengern hoch doch ein bißchen warm. Allerdings hatte ich nicht so viel Hitze wie die zwei Rennradler, die bereits in kurzer Hose und T-Shirt unterwegs waren. Die müssen ganz offensichtlich deutlich mehr Watt geleistet haben, als ich :-)

38 Km | 25 Km/h Schnitt | 46 Km/h max. | 178 Höhenmeter

Auf dem Heimweg habe ich nochmal nach der Warnbake geschaut, da ich letztlich noch mal von Angesicht zu Angesicht auf den Mangel hingewiesen habe. Tatsächlich hat sich was getan! Sie lehnt nun nicht mehr am Baum, sondern steht wieder senkrecht auf ihrem Sockel. Geräumte Blätter aus dem letzten (und wahrscheinlich vorletzten auch) Herbst: Fehlanzeige.

Man kann also durchaus festhalten, dass der Radweg an der Eidinghausener Straße weder geräumt noch instand gehalten wird und außerdem in einem sehr mängelbehafteten Zustand befindet. Somit existiert dort auch keine Benutzungspflicht. Das habe ich der Stadt auch bereits mitgeteilt und keine Antwort darauf erhalten. Das ist dann doch eigentlich eine Zustimmung, oder?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*