Anstieg

Im Laufe des Tages wurde das Wetter immer besser und daher habe ich mal wieder meiner desaströsen Kilometerstatistik in diesem Jahr etwas Futter zugeführt. Aber nur eine kleine Strecke, weil es schon so spät war und ich noch ins Kino wollte. Zur Porta und zurück. Und ich habe es endlich mal wieder geschafft, bis zur Brücke einen Schnitt knapp über 30 Km/h zu fahren. Das sind zwar nur 10 Kilometer, aber immerhin. “Wenn schon denn schon” habe ich mir dann gedacht und bin gleich hoch bis zum Wilhelm. Auch lange nicht gemacht, aber trotzdem gut hinbekommen. Die Beine taten nicht weh und ich hatte oben noch Luft. Kurz einmal in die Runde gucken und zurück. Diesmal kam der Wind zwar von vorne, aber nur ganz leicht. Der Tacho zeigte oft über 30 an, nie unter 27 … und alles in allem habe ich mit 23,5 Km/h Schnitt eine ordentliche Zeit gehabt – inkl. der Fahrt den Berg rauf.

25 Km | 23,5 Km/h Schnitt | 56 Km/h max. | 176 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*