Wird nicht weniger

“Nicht” stimmt nicht ganz, scheiß-langsam passt besser. Die Pfunde des Winters (und vielleicht der Beta-Blocker) wollen nicht schmelzen. Eigentlich hatte ich heute keine Lust mehr zu fahren, aber nach ein bißchen Motivation habe ich doch das Sub aus dem Keller geholt. Eine kleine 30 Kilometerrunde mit der Ebenöde als Gimmick zum Anfang. Hat besser geklappt als ich dachte, auch wenn ich oben von einem ca. 15 Jahre älteren und mindestens 20 Kilo leichterem Mann eingeholt wurde. Hatte ihn unten am Borweg überholt, weil er dort mit seiner Frau in eine Hofeinfahrt fuhr. Oben am Rütli war er dann plötzlich neben mir und grüßte freundlich. Wenigstens saß er nicht auf einem Hollandrad ;-) Und ich hatte auch noch ausreichend Puste für eine kleine Unterhaltung – das wär’ mir sonst peinlich gewesen. Immerhin habe ich das kleinste Kettenblatt vorne nicht benutzt. Der Rest der Runde war dann ganz entspannt, trotz Gegenwind von der Porta zurück. Andersrum wäre heute schneller gewesen!

31 Km | 24,4 Km/h Schnitt | 65,4 Km/h max. | 258 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*