Feiertagsarbeit

Manche Sachen nehmen keine Rücksicht auf freie Tage. Dazu gehören das Wetter und die wetterabhängigen Landwirte. Auch wenn letztere die Arbeit nur als Hobby betreiben. Und keine Rücksicht wird auch auf körperliche Gebrechen genommen. Also hieß es heute wieder Heu aufstecken. Gestern habe ich wenigstens nicht mit gepresst und wenden und dergleichen mache ich sowieso nicht. Und nachdem der kleine und nicht mal vollbeladene Hänger dann leer war, wusste ich auch wieder warum. Das Abladen hat keine Stunde gedauert, dann noch ein bißchen rumgelaufen und vor einer 3/4 Stunde habe ich geduscht. Jetzt gerade hört die Nase ein wenig auf zu Jucken und ich verliere den Reiz zu niesen. Leider läuft sie immer noch und beginnt an den Nasenflügeln vom schneuzen wund zu werden. Es ist jedes Jahr das Gleiche :-/ Ja, natürlich habe ich Medikamente dagegen, aber die wirken genau dann nicht mehr, wenn man sich in die Auslöser praktisch reinlegt …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*