1983er Ingenheimer Liebfrauenberg Spätlese

Von Wein habe ich ungefähr soviel Ahnung wie ein Fisch vom Fußballspielen, aber allgemein wird Wein ja wohl besser wenn er ein wenig abgelagert ist. Mir wurde gesagt, dass man merkt wenn das Zeug “umgekippt” ist und ich traue mir insoweit zu, Essig von Wein zu unterscheiden :-) Und dieser hier schmeckt mir ziemlich gut, jedenfalls kein Stück nach Essig!

Gleich kommt Besuch zum Essen, Alex hat in der Küche alle Geräte in Betrieb genommen, die wir haben und der Wein kommt ins Essen – zumindest ein bißchen. Der Rest ins Glas. Da es von diesen Flaschen bei uns im Haus nicht mehr soviel gibt (weltweit vermag ich das nicht einzuschätzen) mag der Besuch sich seinen Stellenwert selbst ausrechnen. Bis gleich :-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*