Die perfekte Welle …

Wie albern ist das bitte schön?


28.12.2004, 14:08 Uhr

Hamburg (dpa) – Angesichts der verheerenden Flutwelle in Asien

haben Radiosender in Deutschland und Österreich den Hit «Die

perfekte Welle» der Gruppe Juli vorläufig aus dem Programm

genommen. Eine Sprecherin des ORF nannte dies eine Frage der

«Pietät», auch deutsche Sender sprachen von einer Frage des

Anstandes. In dem Song heißt es unter anderem: «Jetzt kommt sie

langsam auf dich zu, das Wasser schlägt dir ins Gesicht, du

siehst dein Leben wie ein Film, du kannst nicht glauben, dass

sie bricht.»

Das hat nichts mit Anstand zu tun, das ist schlicht überflüssig. Ich mag das Lied nicht, aber Juli besingen da keinen Tsunami und freuen sich nicht über zigtausend Tote. Werden jetzt auch Wellenbäder abgestellt? Und Wellenreiten ist für die nächsten Monate auch gestrichen? Was ist mit Donauwellen? Werden die auch aus den Regalen der Bäcker verbannt?

Oh Mann!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*