Nicht an Regeln halten und dann meckern

Logo: Fahrrad

Geisterfahrer sind gefährlich. Sitzen sie in motorisierten Fahrzeugen sowieso, aber auch auf Fahrrädern ist auf der falschen Seite fahren nicht sonderlich unbedenklich. Auch wenn ich hier nicht müde werde, dafür Verständnis zu zeigen, weil die Kommunen an vielen Stellen das Fahren auf der falschen Seite sogar vorschreiben.

Wenn mir Geisterfahrer entgegenkommen, bleibe ich auf meiner Spur. Man fährt beim Auto dann ja auch auf der Seite, auf der man eigentlich unterwegs sein sollte und wechselt nicht selbst in den Gegenverkehr. Bei den benutzungspflichtigen Radwegen hier in Bad Oeynhausen sind diese meist links auf dem Rad-/Gehwegteil. Dort bleibe ich auch. Die allermeisten Falschfahrer weichen dann aus. Ist auch sinnvoll. Warum soll ich als derjenige welcher nichts falsch macht, plötzlich etwas falsch machen und auf dem Gehweg fahren, nur weil mir so eine entweder gedankenloser oder rücksichtsloser oder egoistischer oder alles drei zusammen seiende Radfahrer entgegenkommt?

Selten fahren die Geisterfahrer stur weiter auf mich zu. Dann halte ich an. Was soll ich sonst machen? Ausweichen und mit dem Risiko leben, dass der Geisterfahrer sich auch überlegt auszuweichen? Wohl kaum. Die meisten fahren dann vorbei, manche fragen erstaunt was los ist und manche pöbeln. So wie der Radfahrer heute auf der Eidinghausener Straße. Dieser hatte auf der Flutmuldenbrücke sogar schon gezuckt, um seinerseits auszuweichen, hielt dann aber sehr bewusst auf mich zu als er merkte, dass ich sicher nicht nach rechts auf den Gehweg ausweiche.

Und dann beschimpfte er mich. Was das solle, warum ich ihn probvoziere, es wäre doch genug Platz, damit ich ausweichen könne. Nunja, kann man machen. Und er sah tatsächlich eher wie ein überzeugte Radfahrer, womöglich sogar Vielfahrer aus. Warum ich etwas falsch machen soll, weil er etwas falsch macht, beantwortete er nicht. Schade, dass ich wegen genau solcher Leute immer “Aber die Radfahrer …” aufs Brot geschmiert bekomme, wenn ich davon rede den Modal Split zu erhöhen, oder Verbesserungen für Radfahrer einfordere.

Und leider gibt es da wenig zu diskutieren, Geisterfahren – egal ob angeordnet oder nicht – ist gefährlich. Dann noch zu versuchen mir die “Schuld” an der Konfrontation zuzuschustern ist armselig.

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*