Frühlingsradler

Wie das so ist zu dieser Jahreszeit, kommen sie alle wieder aus dem Keller. Die Torkelradler, die nur bei Temperaturen oberhalb von 15°C vorwärts kommen. Nun bin ich ja auch eher ein Schönwetterfahrer, mache dies aber von der groben Luftfeuchtigkeit abhängig. Bei Regen habe ich keine Lust zu fahren. Temperatur ist eigentlich egal.

Wiederholt habe ich nun morgens kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen, wie erwachsene Mitbürger, älter als ich, torkelnd aber mit Helm zur Arbeit (wahrscheinlich) fahren – munter die roten Ampeln ignorierend. Kann ja auch nichts passieren, sind ja geschützt am Kopf. Eine andere Spezies ist weithin zu erkennen, kleidet sie sich doch in neckische orange-weiß gestreifte Westen. Damit machen sie allerdings auch nicht wett, dass sie den Radweg in der falschen Richtung als Geisterfahrer benutzen. Ist aber egal, auch im Tierreich macht man sich durch grelle Farben bemerkbar, wenn man sein sein Revier verteidigen will.

Jeder Hinweis auf das Fehlverhalten ist bei diesen Menschen ein persönlicher Affront! Was bilde ich mir auch ein, ich habe ja weder Helm auf noch Weste an und signalisiere so jedem der’s nicht wissen will, dass ich eh keine Ahnung habe!

Einzig ein halbwüchsiger Schüler, welcher mir seit Wochen fast jeden Morgen auf dem Radweg entgegen kommt, fragte mich vorgestern – nachdem er fast in mich hineingerauscht wäre als ich mal nicht ausgewichen bin – warum *ich* auf der falschen Seite fahren würde! Putzigerweise war er aber sehr verständig, als ich ihm erklärte was es mit rechts und links und Fahrtrichtungen und so auf sich hat. Aber der hatte auch keinen Helm auf und keine Weste an.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Frühlingsradler

  1. Grelle Farben im Tierreich dienen nicht der Revierverteidigung, sondern als Zeichen der Ungenießbarkeit. Radfahrer in Signalfarben warnen also davor, sie zu fressen, da sie giftig sind :)

    Ich hatte dazu auch schonmal geschrieben und geschlussfolgert, dass solche Leute fest damit rechnen, bei Verlassen des Hauses auf jeden Fall vom Sensenmann heimgesucht zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*