Ist das schon versuchte Körperverletzung?

Ja, natürlich habe ich gesehen, dass der Vollpfosten die Ampel ignoriert hat und “noch schnell” durchgerauscht ist. Darum bestand auch nicht die Gefahr, dass ich mit dem Rad unter den LKW gerate. Aber der LKW-Fahrer hat durch sein Handeln m.E. eine mögliche Körperverletzung zumindest billigend in Kauf genommen. Er hat ja sehen müssen, dass dort Menschen sind.

Ist das die Art und Weise, wie im Verkehr gehandelt werden soll? Es wird meinem Eindruck nach immer ruppiger. Autofahrende verlangen – sowohl in Foren als auch im richtigen Leben – immer “gegenseitige Rücksichtnahme und Zurückhaltung”. Meinen damit aber immer die schwächeren Verkehrsteilnehmer. Warum passiert denn nicht noch mehr? Weil die allermeisten Radfahrenden und Fußgänger bereits wie die Schießhunde aufpassen, nicht von wild gewordenen PKW- und LKW-Treibern umgenietet zu werden. Man, ey!

Getagged mit: , ,
3 Kommentare zu “Ist das schon versuchte Körperverletzung?
  1. Markus Koßmann sagt:

    Warum wohl gibt es die Euphemismen spätgelb, dunkelgelb, kirschgelb ?

  2. Norbert sagt:

    Es kann auch ein Fehler in der LSA-Steuerung sein, dass nicht genug Räumzeit eingeplant ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*