Garten winterfein gemacht

Bei dem Bombenwetter heute haben wir natürlich nicht die Füße hochgelegt und uns die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, sondern die Gunst des Spätherbst oder Spätspätsommers genutzt, um die Büsche und Hecken zu kürzen. Irgendwie bin ich da in diesem Jahr nicht so richtig zu gekommen und alles ist wild gewuchert. Da war einiges weg zu holzen.

Yeti darf den Garten weg bringen

Zweimal mussten wir den Hänger voll machen und zum Recyclinghof bringen. Beim ersten Mal hatte ich richtig Glück und konnte direkt auf die Waage fahren. Als ich den Platz verließ, ging die Warteschlange schon komplett vor der Umspannstation her. Kirschlorbeer, Forsythie, Haselnuss, Farnkraut und Efeu – wir haben alles ;-) Und jetzt nur noch ganz wenig davon, ratzeputz abgeschnitten. Das wächst eh alles wie Kraut neu um Frühjahr.

Der Winter kann kommen.

Gefällt mir ganz gut.

Getagged mit: , ,

Kommentar verfassen