Gipsschiene beiseite gelegt

Die Narbenhaut direkt an der Ferse ist immer noch wund. Direkt an den Stichstellen der Nähte haben sich kleine Bläschen gebildet. Ich kann mir vorstellen wegen zuviel rumhumpeln und/oder weil die Gipsschiene in der Nacht zu starr war. Aus letzterem Grund habe ich diese jetzt verbannt und trage im Bett auch die Orthese. Und die ist mit der Neoprenhülle drin ziemlich warm, so dass ich schwitze und die wunde Haut an der Ferse weich wird und … ach, es ist alles doof. Überlege schon, ob ich damit zum Arzt gehe. Der Rest der Narbe ist schön trocken und scheint gut zu heilen, nur unten am Fuß ist es ein bisschen komisch. Wobei es nur oberflächlich ist und auch eigentlich nicht weh tut. Wie eine wundgelaufene Ferse halt.

Duschen im sitzen
Ganz fix bin ich inzwischen im “in die Dusche hüpfen”. Die Schulter- und Oberamrmuskulatur wird ganz gut trainiert ;-) Nervig ist es aber alle mal, sich da immer unten auf den Boden hocken zu müssen. Ein paar Wochen habe ich da aber definitiv noch was von. Im Moment darf ich ja noch nicht einmal mit mehr als dem Eigengewicht des Beins belasten. Stimmung: unzufrieden und nörgelig.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*