Beleuchtung an der Holzterrasse

Als ich im Sommer den Teichrand neu befestigt habe, kam ja auch gleich ein Stromkabel an das Ende vom Teich. Die passende Lichtsäule habe ich auch auf einen kleinen Betonsockel gepflanzt. Nur die vermeintlich dazugehörige Glaskugel passte nicht auf die Säule. Doof auch. Seitdem war über der oben offenen Säule eine Plastiktüte und ich habe von Zeit zu Zeit nach einer passenden Abdeckung für die Lampe gesucht. Erst dachte ich an eine Schüssel in rot, fand das aber doch zu poppig. Gefunden habe ich dann einen milchigen Papierkorb, der ganz gut vom Durchmesser her passte.

Teichrand mit Beleuchtung

Teichrand mit Beleuchtung

Für die Befestigung habe ich einen kleinen Kranz aus 19er MDF gesägt, welcher die Differenz zwischen dem Durchmesser der Säule und dem des Papierkorbs am unteren Ende ausgleicht. Drei Spaxschrauben befestigen den Kranz an der Säule, drei weitere den Papierkorb am Kranz. Fertig ist die Laube! Heute nach dem Büro habe ich dann noch schnell ein Loch in den Wintergarten gebohrt und das Stromkabel nach innen geführt. Angeschlossen habe ich es an den Homematic-Aktor, welcher bereits die Beleuchtung der bisherigen Terrasse steuert. Die neuen kompakten Wago-Klemmen haben mir dabei Hörnchen erspart, konnte ich dank ihrer Hilfe die Verbindung in der vorhandenen Verteilerdose herstellen. Prima. Nachdem ich die Sicherung im Keller wieder eingeschaltet hatte … zack … Licht. Bin zufrieden :-)

Getagged mit: , , ,
Ein Kommentar zu “Beleuchtung an der Holzterrasse
  1. winter sagt:

    Nicht zu vergessen die Beleuchtung für Wintergarten

    [Edit: Habe die Spam-URL entfernt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*