Buchungsgebühren im UCI

Wenn man dem UCI-Kino Arbeit abnimmt und Kosten spart, muss man dafür noch einen Aufschlag bezahlen. Kaufe ich meine Karten online über das Internet oder per App, wird mir je Karte ein Aufschlag von 50 Cent berechnet. Nun könnte man mit dem Komfort argumentieren, aber ehrlich gesagt, sehe ich das als Selbstverständlichkeit an. Alles andere ist unkomfortabel. Positiver Nebeneffekt für das Kino ist die Entzerrung der Schlangen, bessere Stimmung bei den Besuchern und letztendlich eine Kostenreduzierung durch mögliche Personaleinsparungen. Dafür Geld zu verlangen halte ich für ein wenig eigenwillig – um es mal vorsichtig zu formulieren.

Heute abend wollte (mache ich auch) mit Nachwuchs 1.0 ins Kino und habe daher 2 Karten online gekauft. Was eigentlich OK war, hätte sich nicht Nachwuchs 1.0 einen Freund zum Übernachten eingeladen. Idealerweise kommt der mit und sitzt nicht mit Alex zu Hause auf dem Sofa rum. Also bin ich vorhin ins UCI, um eine zusätzliche Karte zu kaufen bzw. die beiden zu stornieren, denn daneben war kein Platz mehr frei.

Das sollte ich dann laut Kasse ebenfalls über das Internet bzw. die App erledigen, weil es einfacher ist. Die Alternative wäre, ein Formular auszufüllen, dann zieht ein Mitarbeiter die Tickets aus dem Automaten, tackert die an das Formular und schickt es an die Zentrale. Wieviel mich das kostet, konnte mir nicht gesagt werden. Auf dem Formular steht jedenfalls nichts von Kosten. Online kostet mich die Stornierung einer Buchung einen Euro. Also ein Klick im System für etwas, dass noch nicht passiert ist. Amazon nimmt dafür exakt gar nichts. Die Buchung von meinem Konto ist zu dem Zeitpunkt noch nicht gelaufen, in der Vergangenheit kamen die Abbuchungen jedenfalls immer deutlich später.

Mir gefällt diese Vorgehensweise nicht und auch alle Erklärungen der Art “Ich kann das im System nicht anders erfassen!” stellen mich da nicht zufrieden. Unbesehen glaube ich die Tatsachenbehauptung in diesem Satz, aber dann ist das System halt Scheiße. Kundenfreundlich ist es nicht.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Buchungsgebühren im UCI

  1. Da stimmt doch ganz viel nicht.

    Zum Beispiel, dass die 50 Cent “Internetgebühr” nicht erstattet werden, weil angeblich ja schon bei der Buchung Kosten entstehen.

    Aber über die 50 Cent habe ich mich ja schon zu Genüge aufgeregt. Und in dem Zusammenhang ja auch schon längeren Schriftverkehr mit UCI gehabt.

    Was ich aber nicht verstehe, wenn man mal die Abzocke mit den ganzen Auf- und Zuschlägen, die ohnehin zu hohen Kartenpreise und die Unverschämtheiten mit Pausen und Werbeblöcken bei Double Features weg läßt:

    Warum ist man immer noch so inkonsequent?

    Ich habe z. B. schon mehrfach vorgeschlagen, warum man bei der Online-Reservierung nicht auch gleich Eis / Popcorn / Getränke bestellen kann. Es wäre doch so simple, die entsprechenden Voucher an der Kasse zu scannen, wie man die “Treuekarten” scannt. Selbst Starbucks kann das mittlerweile.

    Statt dessen habe ich jetzt die Karten auf dem Handy, muss aber immer noch Geld mitnehmen, wenn ich vor Ort was kaufen will. Das ist doch ziemlich doof – angesichts des Jahres 2015.

    Aber naja, Kino ist einfach nicht mehr was es mal war. Wobei mir einfällt: Mal gucken ob dieses Wochenende was spannendes läuft :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*