Knapp vorbei formuliert

Liebe Polizei, ihr habt da in eurer Pressemeldung ein paar Ausdrucksfehler, die euch in der fünften und sechsten Klasse als Fehler in einer Nacherzählung angestrichen worden wären! Polizei Minden-Lübbecke: Radfahrer (50) angefahren
… Bei dem Zusammenstoß mit einem Pkw hat sich ein 50-jähriger Radfahrer aus Bad Oeynhausen am Sonntagvormittag an der Einmündung Alter Rehmer Weg und Buddestraße verletzt …
Das war nicht so. Der Radfahrer hat sich nicht verletzt. Ganz wenige Menschen verletzen sich absichtlich selbst – die sind dann hoffentlich auch in guter ärztlicher Betreuung.

Der Radfahrer in eurer Pressemeldung wurde aktiv von jemand anderem verletzt. Das sind nur zwei Wörter, trotzdem ist es falsch, was ihr da geschrieben habt. … war eine 79 Jahre alte Autofahrerin um kurz vor 11 Uhr auf der Buddestraße unterwegs und beabsichtigte nach rechts auf den Alten Rehmer Weg abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Zweiradfahrer, welcher von der Mindener Straße kommend auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Mühlenweg fuhr … Auch das ist nicht richtig. Die Autofahrerin beabsichtigte nicht nur abzubiegen, ganz offensichtlich hat sie es auch getan! Sonst wäre es ja nicht, wie ihr so schön verniedlichend schreibt, zur Kollision “gekommen”. Es kam zu Kollision ist in dem Zusammenhang sogar ein wenig dreist. Denn das liest sich so, als wäre das ein notwendiges Erfordernis, wenn jemand beabsichtigt, irgendwo in eine Vorfahrtstraße einzufahren. Ist es aber gar nicht. Völlig korrekt und immer noch neutral formulliert, hat die Autofahrerin den Radfahrer also angefahren und dabei verletzt.

Warum schreibt ihr das nicht so?

Getagged mit: , ,
2 Kommentare zu “Knapp vorbei formuliert
  1. anonym sagt:

    Ich verfolge diese Seite seit geraumer Zeit mit sehr viel Belustigung und Interesse!Sie hat mir schon so manche Pause versüßt!;)Ich denke mir immer: “Muss der Mann Langeweile Haben”!

  2. arno nym sagt:

    Der hat nicht nur Langeweile, der scheint auch ganz doll Aua zu haben….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*