Halterung für die Ubiquiti Nanostation loco M2

Ich habe mir zum Spielen zwei UbiQuiti NanoStation Loco M2 bestellt. Diese WLAN-Geräte können (laut Webseite) im freien Feld Strecken bis zu 5 Kilometern überbrücken. So weit will ich gar nicht, mir würden ein paar hundert Meter schon reichen. Unter anderem sind es die Ubiquiti geworden, weil es hierfür eine Freifunk-Firmware gibt, die sich auch super einfach flashen ließ.

Die Halterung der Nanostation in Einzelteilen.

Die Halterung der Nanostation in Einzelteilen.

Um das Teil bequem zu montieren, habe ich mir einen zusätzlichen Halter bestellt. Der war mit unter 6 Euro wohl feil und eben habe ich das dann mal zusammen gedengelt. Leider ist der Halter ab Werk ein bisschen wackelig, so dass ich mit etwas Gummi aus dem Fahrradzubehör nachgebessert habe.
Nanostation Halterung mit Gummi

Nanostation Halterung mit Gummi

Zwei kleine Streifen einfach wie im Bild zwischen den integrierten Halter und die Klemmen für den Schwenkarm schieben. Danach wir der Schwenkarm selbst in die halbe Halterung gesteckt. Dabei die Klemmung am anderen Ende nicht vergessen – sonst schraubt man alles wieder auseinander, so wie ich ;-)
Die Hälften zusammen schieben.

Die Hälften zusammen schieben.

Beim Aufschieben der zweiten Halterhälfte ist ein kleiner Schraubendreher hilfreich, mit dem man das zusätzliche Gummi unter den Halter drücken kann. Es sitzt jetzt alles etwas straffer und nicht mehr so klapperig wie ohne das “Tuning”. Danach einfach zusammendrücken, bis die beiden Hälften aneinander stoßen. Die mitgelieferten Schrauben rein, fertig!
Nanostation mit montierter Halterung

Nanostation mit montierter Halterung

So sieht das Ganze dann aus. Mit der Klemmung kann die Nanostation nun leicht schwenkbar an jeder handelsüblichen Satellitenschüsselhalterung, einem Zaunpfahl oder was auch immer montiert werden. Natürlich klappt es auch mit einer Wand oder einem Holzbalken. Da wird sich schon was finden. Mal gucken, wo ich das anbaue bzw. ob es so klappt, wie ich mir das denke!

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*