Gartenarbeitstag

Nachdem der Yeti den ganzen Gammel aus dem Garten zum Bauhof transportiert hatte, habe ich noch ein bisschen weiter gebuddelt. Hinter der kleinen Sitzecke hinten im Garten lugte immer noch Bambus aus dem Boden. Also habe ich ein bisschen gegraben. Das reichte aber nicht. Zwischen den Steinen und den Kantensteinen der Grenze hatten sich die Rhizome komplett ausgebreitet und bildeten knapp unter der Erde eine Schicht hart wie Beton! Da musste ich doch tatsächlich mit der Brechstange ran, um die holzigen Wurzeln hoch zu kriegen.

Bei den sommerlichen Temperaturen war’s ziemlich schweißtreibend, aber jetzt habe ich hoffentlich keinen Bambus mehr auf unserem Grundstück. Und wenn ich irgendwo wieder eine Sproße sehe, kriegt die gleich wieder einen auf den Kopf. Teufelszeug!

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*