Wochenendvergnügen

Am Samstag waren wir erst ein bisschen durch die Gegen und haben für eine Party das Essen bestellt, danach dann die bereits verbloggten Klamotten für die Fahrräder gekauft, um danach im Garten tätig zu werden. Einige Büsche und das Efeu hatten es bitter nötig. Danach war ich kaputt und hatte keine Lust zu irgendwas. Das Fernsehprogramm zeigte sich sehr mäßig … aber das Wetter war super. Weil wir aber durchaus einen Film gucken wollten, haben wir was Verrücktes gemacht: Open-Air-Kino!

Ich habe noch einen inzwischen 10 Jahre alten Beamer rumstehen, der allerdings noch bestens funktioniert. Den haben wir draußen auf einen alten Diaprojektorentisch gestellt und das Bild auf ein am Carport gespanntes Bettlaken projeziert. Das war ganz ausgezeichnet. Dabei kam das Bild vom Yamakawa-DVD-Player, welcher im Keller verstaubte. Den Ton hörten wir aus der kleinen Yamaha-Box, die ich mal zum Daddeln gekauft hatte. Da kam ganz erstaunlich viel Klang raus. Ich lächle gerne über Leute, die mit Plastikboxen Musik hören, aber für draußen eine DVD anschauen ohne die Nachbarn zu wecken, war’s OK. Es lief übrigens “Herr der Ringe: Die Gefährten” …

Heute habe ich vormittags 3 Stunden gearbeitet. Bei einem Ratskollegen das Netzwerk zu Hause ein bisschen sortiert. Laufwerke auf Rechner frei geben, WLAN-Drucker einrichten, externe Festplatte über eine Fritz!Box im Netz bereit stellen und solche Sachen. Das dauert halt immer. Um halb drei haben wir uns dann aber endlich aufgemacht, um die Wasserbahn auf dem Aqua-Magica-Gelände zu besuchen. Zwischenstopp am Jordan-Sprudel

und dann durch das Siekertal zum ehemaligen Bundesgartenschaugelände. Wir erwarteten laaaange Schlangen bei dem unglaublichen Sommerwetter. Tatsächlich fuhren einige Wagen auf der Bahn sogar ohne Gäste. Von Anstehen keine Spur! Wobei 4 Euro pro Person jetzt auch kein Schnäppchen ist. Eher im Gegenteil, da waren die Fahrgeschäfte auf dem BlaMa ja günstiger.

Getoppt wurde das nur noch von den Wasserbällen, in denen man rumspringen konnte. Da wurden für 10 Minuten ganz leger 5 Euro verlangt. Das haben wir nicht übrig.

Dann doch lieber auf dem Rückweg ein Eis in der Innenstadt! Und heute abend dann Sofa. Wochenende zu Ende.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Wochenendvergnügen

  1. Betr.: Urheberrecht und gemeinfreie Benutzung
    Sehr geehrte Damen und Herren,für ein wissenschaftliches Werk möchte ich die Kopie des von Ihnen posteten Bildes ‘Jordansprudel’ von Andreas Edel verwenden. Bitte, informieren Sie mich über das Urheberrecht und die Möglichkeit für die gemeinfreie Benutzung dieses Bildes.
    Herzlichen Dank, mit freundlichem Gruß
    Dr. (H) Henriette Muraközy
    Rheumaklinik Dr. Lauven
    Bad Oeynhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*