Weg ist der alte Carport

Alex hat am Dienstag oder Mittwoch Schrauben gelöst und zwei der letzten 4 Stützen umgelegt. Als ich dann nach Hause kam, habe ich den Rest losgeschraubt und wollte den Türrahmen nebst verbundener Balken umwerfen. Pustekuchen! Alles Drücken, Kloppen und Fluch half nicht.

Hat ein paar Minuten gedauert, bis ich entdeckt habe, dass der Erbauer die Rahmen an Pfostenhaltern einbetoniert hat und die Halter versteckt zu den Kantensteinen hin montiert waren. Super!

Dann nehme ich doch die Fliesen im Geräteschuppen auch noch hoch – eigentlich wollte ich mir die Mühe sparen. Nachdem die weg waren, konnte ich die Betonklötze mit den Pfostenhaltern von den Rahmenhölzern los schrauben und somit den letzten Rest Carport demontieren.

Heute morgen habe ich dann zwei Hänger voll Müll weggebracht. Holz mit dicker Farbe und Bitumenresten, Teerpappe, die alten Zinkrinnen aus den Regenwannen. Und wo ich gerade dabei war, mussten auch ein alter PC, diverse Steckkarten für ISA und PCI und ein Videorecorder dran glauben.

Vom Schneider Euro-PC, dem CPC664, dem Amiga 500, Atari 1040ST, dem Commodore Plus4 und C64 sowie dem Toshiba T3200 konnte ich mich allerdings noch nicht trennen. Obwohl die alle seit Jahren vor sich hin stauben. Jemand Interesse?

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*