Neue Schiebetür – ich bin unzufrieden

Heute morgen bin ich schnell zu Horstmann gefahren, habe Schrauben und eine Laufleiste für ‘ne Schiebetür gekauft. Im Carport ist soweit alles fertig, bis auf die Tür zum Garten. Da war vorher schon eine Tür zum Auf- und Zuschieben und so wollte ich das wieder haben. Allerdings nicht wie vorher ein Rahmen mit Plane bezogen, sondern eine Schiebetür mit zwei Scheiben drin, damit Licht durch kommt und weil ich es so will.

Zuerst habe ich die Leiste so befestigt, wie es nicht vorgesehen war. Aber die mitgelieferten Winkel konnte ich unmöglich in dem Spalt zwischen den Balken verschrauben. Dazu hätte ich mindestens zwei zusätzliche Handgelenke und einen weiteren Arm benötigt. Also die Schiene an eine Dachlatte geschraubt und diese dann im Spalt von außen mit langen Spax-Schrauben befestigt. Das klappte noch sehr gut.

Danach wollte ich Sparfuchs sein und das Holz benutzen, was ich so im Laufe der Zeit gesammelt habe. Aus einem schon mal halbierten Tragebalken des Carports habe ich die obere und untere Leiste des Rahmens gesägt. Blöd nur, dass der Balken in sich selbst gedreht war. Nachdem ich die beiden langen Seiten aus ebenfalls rumliegenden 60×60 Hölzern geschnitten und verschraubt hatte, ärgerte ich mich die folgenden Stunden damit rum, das Ding gerade zu machen.

Hätte ich mal ein paar neue Balken gekauft, ich hätte mir manchen Fluch gespart. Aber nun hängt das Teil waage- und lotrecht und ist auch nicht mehr in sich gedreht. Die beiden Scheiben habe ich auch schon aus den Alurahmen der Duschabtrennung gelöst. Mir fehlten aber doch noch ein paar Hölzer, so dass ich den Rahmen leider nicht mehr fertig bekommen habe. Doofes Gemurkse heute. So oft habe ich ja schon lange keine Schrauben raus und wieder rein gedreht. Nächstes Wochenende hoffentlich besser …

Getagged mit:
2 Kommentare zu “Neue Schiebetür – ich bin unzufrieden
  1. Hallo Andreas!
    Super Blog! Und Du weißt ja: Man lernt nie aus… ;-) Schön, dass Du Dich für SPAX entschieden hast. Die Holzterrasse sieht auch klasse aus! Halt uns doch auch gern über Deine aktuellen Projekte auf dem Laufenden (www.facebook.com/SPAX).
    Viele Grüße,
    Dein SPAX Team

  2. Muggel sagt:

    Bewundernswert, dass du das so leicht hingekriegt hattest, ich bei unserer Schiebetür damals gescheitert. hatte etliche Vermessungs und Einhängprobleme und musste so letztlich auf einen Konfigurator im Internet zurückgreifen. Wie viel Zeit und geld hat dich der Spaß denn insgesamt dann gekostet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*