Teer, Silikon und Schrauben

Wenn man Angst hat, dass etwas abfällt, dann nimmt man möglichst viele Befestigungsmöglichkeiten … auf einmal! Das ist natürlich Quatsch! Ordentlich verschrauben und gut ist. Aber wie schon beim Carport hat der Erbauer es wohl gut gemeint und vermeintlich für die Ewigkeit gebaut. Dazu wurden die Balken der Dachrinne mit Silikon verklebt, zusätzlich verschraubt, mit Teer bestrichen und in den Teer wurde eine Zinkwanne gedrückt. Das hält – unter anderem auch das Wasser drinnen.

Das Carport ist aus dem Grund vergammelt und am Wintergarten gammelt die Dachrinne auch. Gammelte ist richtig, denn ich habe heute damit begonnen, das Ding wegzureissen. Also die Rinne, nicht den ganzen Wintergarten. Das ging auch ganz gut, bis auf die letzten beiden Bretter. Die sind wirklich von Leuten befestigt, die zum Gürtel noch Hosenträger anziehen.

Ich vermute, das werde ich mit einem Stecheisen los machen müssen. Ätzend! Und an der Zinkrinne habe ich mir auch schön die Finger aufgeschnitten. Leider kann ich erst wieder am Wochenende weiter dran basteln …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*