CeBIT 2011 will mich nicht

Zumindest nicht als Pressefuzzi. In den vergangenen zwei Jahren habe ich jeweils als Blogger einen Presseausweis bekommen, mit dem ich auf’s Gelände durfte. Irgendwelche besonderen “Vergünstigungen” habe ich mir dadurch nicht beschafft, außer dem freien Eintritt eben. Aber den bekommt man ja nun auch so. Ich habe das eher als eine Good-Will-Aktion der Messegesellschaft angesehen. Ist ja nicht so, dass denen die Bude eingerannt wurde. Selbst mit dem massiven Angebot an kostenlosen Karten.

Nun, in diesem Jahr hat man die Vergaberichtlinien geändert und ich bekomme keinen Presseausweis. Man muss in seinem Blog hauptsächlich und überwiegend zu CeBIT-relevanten Themen schreiben. Hier und da mal einen Artikel zu technischen Gimmicks reicht nicht aus. Tscha, dann eben nicht, liebe CeBIT-Bande. Geld bezahle ich für die Sache jedenfalls nicht.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*