Teldafax

Vor einigen Jahren sind wir zu Teldafax als Stromanbieter gewechselt. Dabei haben wir nicht unwesentlich Geld eingespart. Und das ganz ohne dass ich Wechselbonus oder eventuelle Vorauszahlungen eingerechnet hätte. In den letzten Wochen ist der Anbieter jedoch häufiger in der Presse zu finden. Es scheint nicht alles ganz rund zu laufen. Heute bekamen wir nun einen Brief, in dem von Prozessoptimierung die Rede ist: wir haben uns in den vergangenen Monaten kontinuierlich damit befasst, unsere Prozesse noch effizienter zu gestalten. Wie Sie sicher bereits bemerkt haben, wurde im Zuge dieser Umstellungen Ihr Januarabschlag nicht eingezogen. Ja, das ist einleuchtend und spart sicher ungemein etwas ein, wenn man seine ausstehenden Forderungen nicht mehr einzieht. Diese widerliche Verbuchen macht doch nur Ärger! Wir beenden nunmehr das mit Ihnen vereinbarte Lastschrifteinzugsverfahren ordentlich und fristgerecht … Bankeinzüge von Ihrem Konto werden von uns nicht mehr durchgeführt. Super, und in Zukunft will man auch nichts mehr von uns haben :-) Das ist mal echt nett! Der Abschlagsbetrag wird künftig jeweils zum Ersten eines Monats unter Angabe des o.g. Verwendungszwecks per Überweisung fällig. Bequem und einfach geht dies mit einem Dauerauftrag, den Sie bei Ihrer Bank einrichten können. Ahso! Ich soll in Zukunft dafür Sorge tragen, dass Teldafax das Geld bekommt. Ist ja auch viel einfacher, wenn man eingegangene Zahlungen nachhält, statt nur die Rückgaben zu bearbeiten. Wobei es monetär natürlich wirklich ein Vorteil sein kann, wenn man keine Rücklastschriftgebühren zahlen muss und nur das Mahnverfahren einleiten muss. Letzteres hat man ja so oder so an der Backe.

Noch vor einem Monat schrieb Teldafax, dass man lediglich die Vorauszahler auf Überweisung umstellen würde, wir zahlen jedoch seit jeher monatlich.

Wenn man Lastschriften einreichen möchte, muss man mit seiner Bank einen Vertrag schließen. Interessant in diesem Zusammenhang ist z.B. dieser Thread in einem Forum beim Strom-Magazin. Als ich den Brief heute mittag gelesen habe, dachte ich auch sofort: es geht zu Ende.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*