Familienausflug mit dem Rad

Die beiden Jungs hatten heute morgen sturmfrei, weil die Mama außerhäusig frühstückte. Das wurde für ein zünftiges Mahl genutzt und danach wollten wir eigentlich eine kleine Radtour machen. Das Wetter sah aber nicht danach aus, so dass wir abwarteten, bis die Familie wieder komplett war. Dann aber!

Von Zeit zu Zeit lugte sogar die Sonne zwischen den Wolken durch. Wir sind dann bis zum Flughafen Vennebeck geradelt, haben dort einmal geguckt und haben uns dann schnell wieder auf den Heimweg gemacht. Es sah einfach zu dunkel aus. Die ersten Tropfen merkten wir dann auch recht schnell im Gesicht, aber das war wirklich nur ein ganz leichter Niesel.

Auf dem Rückweg hatten wir dann eine Premiere: das alte Fährhaus. Etliche Dutzend Male schon dran vorbei gefahren, aber es sah mir immer ein bisschen zu sehr nach 50er/60er Jahre Schick aus. Bisschen arg angestaubt. Aber die Betreiber haben wohl letztes Jahr gewechselt und es soll ganz nett sein.

An der Optik kann man den Wechsel nicht bemerken. Aber wir wurden sehr schnell und nett bedient. Preise absolut in Ordnung und die Torte schmeckte super. Wir werden hier garantiert noch öfter einkehren – noch dazu wo es so nah vor der Haustür liegt. Und man hat einen ganz fantastischen Blick auf das Wiehengebirge, die Weser und den südlichen See.

14 Km | 11 Km/h Schnitt | 27 Km/h max. | 70 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*