Der Sommer ist da – Familienausflug

Heute morgen waren wir bei Freunden zum Frühstück eingeladen. Sind bei dem super Wetter natürlich mit dem Rad gefahren und ich hatte seit langem mal wieder den Hänger hinten dran, weil der Gastgeber das für seinen Nachwuchs ausprobieren wollte. Bevor das jedoch geschah, mussten wir uns ordentlich stärken.

Die anschließende kleine Proberunde fiel zur Zufriedenheit aus, glaube ich. Die Tochter ist in dem Hänger jedenfalls nach ein paar hundert Metern eingeschlafen. Wenn ihr das Geschuckel nicht gefallen hätte, wäre es dazu sicher nicht gekommen ;-)

Danach haben wir uns verabschiedet, den Hänger zu Hause verstaut und sind weiter Richtung Vennebeck geradelt. Den Gedanken hatten nicht nur wir, am Flugplatz war es rappelvoll. Fühle mich dann dort immer irgendwie unwohl … trotzdem haben wir uns ‘n 3/4 Stündchen am Spielplatz aufgehalten, weil Tim den voll cool findet. Ich habe dann vorgeschlagen, doch mal direkt an die Weser zu fahren. Hinter dem Campingplatz lang geht es durch einen kleinen Wald bis ans Ufer. Dort haben wir dann die mitgebrachte Picknickdecke im Schatten ausgebreitet und auf den Fluß geguckt. Das ist Luxus. Der kleine Junge fand das noch besser als den Spielplatz!

Auf dem Wasser war richtig was los. Große Boote, kleine Schiffchen, Padler, Jet-Skis … haben wohl alle die Sonne genutzt!

Als die Sonne wanderte und wir plötzlich nicht mehr im Schatten saßen, wurde es mir sogar ein kleines bißchen zu warm. Wahrscheinlich habe ich deswegen jetzt auch etwas Kofweh – mehr trinken unterwegs! Vergesse ich leicht.

Zurück hatten wir keine Lust wieder zurück bis zur Autobahnbrücke und sind mit der Fähre Amanda gefahren. Die hat gestern ihren Betrieb wieder aufgenommen. Auf der Hinfahrt war dort eine riesig lange Schlange, aber jetzt um kurz vor 6 war es übersichtlich. Trotzdem waren wir nicht die einzigen Fahrgäste.

Und eben haben wir noch auf der schicken Holzterrasse gegessen. Der Sommer ist da!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*