Die FDP … eine Partei, die will dass sich Arbeit auch lohnt

MMnews: FDP kippt Mindestlohn
… FDP will bestehende Mindestlöhne auf den Prüfstand stellen. “Bereits bestehende Mindestlöhne für einzelne Branchen gehören in den Koalitionsverhandlungen auf den Prüfstand” … Neue Branchen-Mindestlöhne dürfe es ohnhin nicht geben. Schäffler warnte auch davor, jetzt noch fünf bei Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) vorliegende Anträge auf Branchen-Mindestlöhne schnell durchzuwinken …
Wer von den FDP-Wählern gehört wohl zur betroffenen Zielgruppe der Müllmänner, Wäscherinnen, Bergarbeitern oder Wachdiensten? Hier den Mindestlohn in Frage zu stellen bzw. gleich gar nicht beschließen zu wollen, zeigt für mich ganz deutlich was Frank Schäffler von den Leuten hält, die morgens seine Mülltonnen entleeren. Von denen, die dafür sorgen, dass seine Bettwäsche im Hotel schön sauber ist oder die darauf aufpassen, dass sein Auto auf dem Parkplatz nicht geklaut wird.

Wollte die FDP nicht, dass sich Arbeit wieder lohnt? Fragt sich nur für wen!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*