Durchsuchungen

Was der liebe Herr Wolf wohl davon hält, wenn ich mich mal bei ihm im Haus umschaue, weil ich glaube, dass er irgendetwas Böses gegen mich im Schilde führt. Seine Arbeiten lassen für mich jedenfalls nur den Schluß zu, dass mir und vielen, vielen anderen Bürgern demnächst ganz gewaltig die Rechte gestutzt werden sollen. Außerdem glaube ich, dass der Herr Wolf nicht so ganz auf der Höhe der Zeit ist.

Ob die Kollegen im Landtag von NRW wohl wirklich wussten, was sie da taten? Schließlich liest man in den Medien ja ständig davon, dass hier wieder jemand mit reichlich nackten Tatsachen auf der Platte aufgeflogen ist, dort einer nicht ganz koschere Geschäfte machte und das fein säuberlich im Rechner dokumentierte und ein Dritter hier und da mal was abzwackte und die Quittungen dafür abgespeichert hat. Und das waren durchaus auch Leute an exponierten Stellen.

Wie dem auch sei, auf meinem Rechner sind ganz schön viele Dinge gespeichert, die keinen was angehen. Und ich bin mir im Moment auch relativ sicher, dass dort keiner drauf kommt. Auch der Verfassungschutz nicht. Ich gehe davon aus, dass der 08/15 Gesetzesdurchwinker da nicht so versiert ist. Terroristen, die nicht auffliegen wollen, sind garantiert so clever, ihre Kisten abzusichern. Es ist ja auch nicht schwer, eine Grundsicherheit herzustellen. Das Gesetzt geht also mal wieder ins Leere, bringt keine Änderungen – denn ich gehe davon aus, dass Durchsuchungen bei Verdachtsmomenten sowieso schon angeordnet werden durften – und zeigt eindrucksvoll, dass die Leute, die von uns gewählt wurden und unser Land lenken sollen, tatsächlich komplett merkbefreit sind.

Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, was ich bei der nächsten Wahl machen soll?

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*