Retro-Chassis

Breitbandchassis aus einer alten Musiktruhe

Das nächste Bastelprojekt nimmt zwar noch keine ordentliche Gestalt an, aber ich denke ab und an darüber nach. Eben, während die Kohlen des Grills noch durchglühten, bin ich in den Keller und habe mit der Schraubzwinge, die Gedanken in Form gebracht.

So wie im Bild stelle ich mir das vor. Die Schallwand möchte ich etwas eingelassen montieren. Ja, ich weiß, für die Bündelung ist das mehr als kritisch. Aber ich will damit nicht audiophil hören, sondern Hintergrundbeschallung im Wintergarten erzeugen. Außerdem finde ich, dass das irgendwie zu den Chassis passt. Die waren in der alten Musiktruhe immerhin auch alles andere als akustisch günstig eingebaut.

Beim Volumen bin ich mir komplett unsicher. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, was ich da machen soll. Die Chassis waren in der ollen Truhe praktisch “free air” eingebaut. Wie Lautsprecher in der Hutablage vom Auto. Da war kein definiertes Volumen, im Gegenteil, die Truhe war hinten offen. So werde ich das wahrscheinlich auch machen. Die Boxen werden hinten nicht geschlossen, sondern nur mit dick gestopften Dämmatten “abgedichtet”. Wenn das nicht reicht, kann ich ja immer noch nachbessern.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*