Kratzer an Stoßstange

POL-MI: Radfahrer gesucht
Am Donnerstag gegen 14.20 Uhr überquerte ein unbekannter Radfahrer auf der Mindener Straße in Höhe der Fa. Ford Meyer den dortigen Fußgängerüberweg. Hierbei geriet er mit der Pedale gegen die hintere Stoßstange eines grau-metallic-farbenen Audi A 4. Das Auto stand in einem Fahrzeugstau.
Ich war’s nicht. Ich find’s auch nicht gut, anderer Leute Spielzeug kaputt zu machen. Von daher kann ich den Radfahrer auch nicht in Schutz nehmen. Aber, was macht denn der Audi auf dem Fußgänger-/Radwegüberweg? Warum steht er da? Hat er denn nicht damals in der Fahrschule gelernt, dass man bei zähflüssigem Verkehr oder Stau nicht in Kreuzungen und Überwege einfährt? Wenn man das in der Fahrschulprüfung macht, fällt man durch. Ohne Diskussion. Das ist ganz schlicht “Vorfahrt nehmen”.

Wie gesagt, ich würde sicher keinen Kratzer in den Wagen machen, mich über einen Stoffel der mir aus Dummheit den Weg blockiert aber schon ein bißchen ärgern. Was der Audifahrer wohl machen würde, wenn ich mich mit meinem Volvo quer vor sein Auto stellen würde? Käme wahrscheinlich aus dem Hupen nicht raus.

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*